News
17.04.2014
Startschuss: Meduc Award 2014
Schüler, Auszubildende, Studie­rende sowie Absolventen sind wieder aufgerufen, ihre Projekte für den Kreativ-Wettbewerb einzureichen:
17.04.2014
»Truth Facts« – von Banane bis Zahnseide
Die Seite »Kind of Normal« zeigt eine Zusammenstellung von täglichen Lebens-Wahrheiten in hübschen Grafiken:
16.04.2014
Save the date: Comicinvasion
Am 26. April 2014 findet in Berlin zum dritten Mal das eintägige, vom Jaja Verlag initiierte Festival COMICINVASION statt:
16.04.2014
Ideenwettbewerb »City Hype«
departure lädt wieder Kreative und Stadtbegeisterte ein, ihre Ideen zur Zukunft der Stadt einzubringen. Deadline: 18.06.2014
16.04.2014
Der Deutsche Webvideopreis auf MLP Kinotour
Ab dem 12. Mai können Fans bei freiem Eintritt die Nominierten in der »Langen Nacht der Webvideos« auf der großen Leinwand anschauen:
15.04.2014
Save the date: Excite 2014
RTT lädt am 15. und 16. Mai 2014 zum internationalen 3D-Visualisierungs-Gipfel in München ein
15.04.2014
ADC Kongress 2014 mit finalem Line-up
Unter anderem sprechen Mike Byrne und Wolfgang Müller-Pietralla am 15. Mai auf dem Kongress. Hier geht’s zum Trailer:
15.04.2014
Unbedingt ansehen: Echo + Repeat
Dieser Blog zeigt Design-relevante Videos jeglicher Art – zum Beispiel eine animierte Version der Akzidenz Grotesk:
14.04.2014
Commarco jetzt mit ANDRÉ am Start
André Kemper gründet gemeinsam mit der Commarco die neue Kreativ-Einheit ANDRÉ, die vermutlich im September in Hamburg an den Start geht.
14.04.2014
Andreas Ernst kommt zu Jung von Matt/Alster
Der Digitalmann Andreas Ernst verstärkt als Geschäftsführer Beratung die Chefetage der Hamburger Agentur Jung von Matt/Alster.
Kalender

17.04.14 / Karlsruhe

Grafikdesigner (m/w)

Evangelischer Oberkirchenrat Karlsruhe

16.04.14 / Düsseldorf

Grafikdesigner/in

Dr. Renate Büsselberg

16.04.14 / Neuss

Senior Communication Designer/in

D´ART DESIGN GRUPPE

15.04.14 / Stuttgart

User Experience Designer (m/w)

Phoenix Design GmbH & Co. KG

15.04.14 / Berlin

Screendesigner (m/w)

MYKITA Holding GmbH

 
Kalender
News
becker zu
7 Tipps: So geht Markenkonsistenz in Onlineshops

Nichts sagende Phrasen - auch im Weave Artikel, leider wie die anderen viel heiße Luft um nichts.
15.04.2014
mehr
sabine danek zu
Sehsucht: 3D-animierter TV-Spot für die Deutsche Fernsehlotterie

Lieber Thomas, wir haben deine Frage an Sehsucht weitergeleitet und halten dich auf dem Laufenden.
15.04.2014
mehr
PAGE Redaktion zu
Projektmanagement: Tools und Methoden für die Kreativbranche

Hallo LD, vielen Dank für den Hinweis. Da hatten wir wohl etwas übersehen ...
15.04.2014
mehr
Hung zu
Projektmanagement: Tools und Methoden für die Kreativbranche

das edossier ist auf jeden fall das geld wert (betonung liegt auf geld -> 1,95 nihct kostenlos... oder habe ich ...
15.04.2014
mehr
Marion S. zu
Leserbrief zur PAGE-Titelgeschichte »Bildtrends«

Kann den Beitrag bestätigen. Und huch...erwischt! Habe mich sogar "getraut" mich dem vermeintlich "kitschigen" ...
15.04.2014
mehr


Line

Italienische Fotografin in Berlin

Italienische Fotografin in Berlin

30.01.2013 Autor: Claudia Gerdes

 

 

Aus der Modemetropole Mailand ist die 28jährige Fotografin Federica Roncaldier nach Berlin gezogen: Und sie liebt die Stadt! Warum, erzählt sie im Interview. 

 

 

PAGE: Was hat Dich aus Mailand ins kalte Berlin gelockt?

 

Federica Roncaldier: Ich habe mich in die Stadt verliebt, als ich einmal als Besucherin hier war. Ich mag die Atmosphäre, es ist sehr international und es gibt viele kreative Leute, mit denen man zusammenarbeiten kann. Ich liebe Berlin also auch wegen der Menschen, die hier leben. 

 

 

Was ist anders als in Mailand? Spürt man dort auch etwas von der Wirtschaftskrise?

 

Besonders merklich ist sie nicht, auch wenn öfter darüber geredet wird und es vielleicht es auch etwas weniger Jobs gibt. Interessanter finde ich an Berlin vor allem, dass hier alles noch im Entstehen ist, es viele junge Fashion-Designer gibt. In Mailand scheint vieles schon in Stein gemeisselt.

 

 

Wie kommt man aus Ausländerin klar, die Deutsch zwar versteht, aber nur wenig spricht? Wie hast Du Kontakte gemacht?

 

Ich finde Deutsch eine sehr schöne Sprache und möchte es unbedingt lernen. Aber die wichtigste Sprache im Business ist Englisch – ich arbeite mit Kreativen aus Russland, Polen, der Niederlande, Costa Rica, Spanien et cetera. Es war relativ leicht, mit Leuten in Kontakt zu kommen. Zum Beispiel habe ich über dasauge oder über Xing Leute für gemeinsame Projekte gesucht. 

 

 

Was gibt es für Zusammenarbeiten mit Berliner Fashion-Labels?

 

Zuletzt etwa bei Marcell von Berlin, zusammen mit Stylistin Christina van Zon, mit der ich öfter arbeite. Wir haben zuerst eine Kampagne für ein von der Berliner Manufaktur Frau Tonis produziertes Parfüm gemacht. Dann die Kampagne für die neue Kollektion einschließlich eines Videos.

 

 

Gedreht in der neuen Bar The Liberate am Hackeschen Markt. Sehr glamouröse Bilder für glamouröse Mode. 

 

Das Label ist ganz neu, expandiert aber sehr schnell und eröffnet demnächst auch einen Store auf dem Kudamm. Aber ich habe zum Beispiel auch gerade erst mit Cristina als Stylistin für das Londoner Magazin »Fault« eine Strecke gemacht, in der nur Berliner Brands vorkamen. 

 

 

Aus der mein Lieblingsfoto stammt, das Model mit dem Autowasch-Düsenschlauch zu sehen in der Bildergalerie, und das Foto oben. Zum Schluss noch eine Frage: Was magst du an Berlin am liebsten?

 

Die Spree, die bei mir in Kreuzberg hinterm Haus vorbeifließt und an der man lange spazieren gehen kann. Berlin hat einfach mehr Raum als Mailand, wo alles sehr eng ist. Man kann hier beides haben: Chaos, viele Leute, Party. Aber auch Frieden. 

 

 

In Deutschland wird Federica Roncaldier durch die Berliner Repräsentanz von Tobias Bosch vertreten.

 


Verwandte Artikel
Line


Einige Kostproben von Federicas Arbeiten aus Italien und Deutschland



Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
Fotoausstellungen

Modefotografie

Illustration

Bildbände

Services