News
17.04.2014
Startschuss: Meduc Award 2014
Schüler, Auszubildende, Studie­rende sowie Absolventen sind wieder aufgerufen, ihre Projekte für den Kreativ-Wettbewerb einzureichen:
17.04.2014
»Truth Facts« – von Banane bis Zahnseide
Die Seite »Kind of Normal« zeigt eine Zusammenstellung von täglichen Lebens-Wahrheiten in hübschen Grafiken:
16.04.2014
Save the date: Comicinvasion
Am 26. April 2014 findet in Berlin zum dritten Mal das eintägige, vom Jaja Verlag initiierte Festival COMICINVASION statt:
16.04.2014
Ideenwettbewerb »City Hype«
departure lädt wieder Kreative und Stadtbegeisterte ein, ihre Ideen zur Zukunft der Stadt einzubringen. Deadline: 18.06.2014
16.04.2014
Der Deutsche Webvideopreis auf MLP Kinotour
Ab dem 12. Mai können Fans bei freiem Eintritt die Nominierten in der »Langen Nacht der Webvideos« auf der großen Leinwand anschauen:
15.04.2014
Save the date: Excite 2014
RTT lädt am 15. und 16. Mai 2014 zum internationalen 3D-Visualisierungs-Gipfel in München ein
15.04.2014
ADC Kongress 2014 mit finalem Line-up
Unter anderem sprechen Mike Byrne und Wolfgang Müller-Pietralla am 15. Mai auf dem Kongress. Hier geht’s zum Trailer:
15.04.2014
Unbedingt ansehen: Echo + Repeat
Dieser Blog zeigt Design-relevante Videos jeglicher Art – zum Beispiel eine animierte Version der Akzidenz Grotesk:
14.04.2014
Commarco jetzt mit ANDRÉ am Start
André Kemper gründet gemeinsam mit der Commarco die neue Kreativ-Einheit ANDRÉ, die vermutlich im September in Hamburg an den Start geht.
14.04.2014
Andreas Ernst kommt zu Jung von Matt/Alster
Der Digitalmann Andreas Ernst verstärkt als Geschäftsführer Beratung die Chefetage der Hamburger Agentur Jung von Matt/Alster.
Kalender

17.04.14 / Karlsruhe

Grafikdesigner (m/w)

Evangelischer Oberkirchenrat Karlsruhe

16.04.14 / Düsseldorf

Grafikdesigner/in

Dr. Renate Büsselberg

16.04.14 / Neuss

Senior Communication Designer/in

D´ART DESIGN GRUPPE

15.04.14 / Stuttgart

User Experience Designer (m/w)

Phoenix Design GmbH & Co. KG

15.04.14 / Berlin

Screendesigner (m/w)

MYKITA Holding GmbH

 
Kalender
News
becker zu
7 Tipps: So geht Markenkonsistenz in Onlineshops

Nichts sagende Phrasen - auch im Weave Artikel, leider wie die anderen viel heiße Luft um nichts.
15.04.2014
mehr
sabine danek zu
Sehsucht: 3D-animierter TV-Spot für die Deutsche Fernsehlotterie

Lieber Thomas, wir haben deine Frage an Sehsucht weitergeleitet und halten dich auf dem Laufenden.
15.04.2014
mehr
PAGE Redaktion zu
Projektmanagement: Tools und Methoden für die Kreativbranche

Hallo LD, vielen Dank für den Hinweis. Da hatten wir wohl etwas übersehen ...
15.04.2014
mehr
Hung zu
Projektmanagement: Tools und Methoden für die Kreativbranche

das edossier ist auf jeden fall das geld wert (betonung liegt auf geld -> 1,95 nihct kostenlos... oder habe ich ...
15.04.2014
mehr
Marion S. zu
Leserbrief zur PAGE-Titelgeschichte »Bildtrends«

Kann den Beitrag bestätigen. Und huch...erwischt! Habe mich sogar "getraut" mich dem vermeintlich "kitschigen" ...
15.04.2014
mehr


Line

Wunderbar düsterer Strich: Tim Burton

Wunderbar düsterer Strich: Tim Burton

26.09.2011 Autor: Sabine Danek

 

Lange Besucherschlangen – und abgründiger Spaß: Das LACMA zeigt Tim Burton als Zeichner.

 

 

»Edward mit den Scherenhänden«, »Charlie und die Schokoladenfabrik«, »Mars Attacks!« oder »Alice im Wunderland«: Über 20 Filme hat Tim Burton bisher gedreht, jeder ein eigensinniges Phantasiewerk – und hervorgegangen sind viele Zeichnungen Burtons.

 

Gemeinsam mit Modellen und Kostümen seiner Filme, mit frühen Comicstrips, die er entwarf und Actionfiguren, sind seine Zeichnungen jetzt in einer großen Ausstellung im Los Angeles County Museum Of Art zu sehen - und Menschenmassen schieben sich durch die großen neuen Räume des Anbaus, die wie ein Hollywoodstudio wirken.

 

Aufgewachsen in Burbank, einem seelenlosen Vorort von L.A., habe ich »meine Zeit damit verbracht, Monsterfilme zu schauen, Fernsehen zu gucken, habe gezeichnet und mich auf dem örtlichen Friedhof herumgetrieben«. In dieser Zeit gewann er mit seinem Cartoon »Crush Litter« den Wettbewerb »Beautiful Burbank«, der dann auf den Müllwagen der Stadt gedruckt wurde, mit 18 reichte er sein selbst geschriebenes und ein komplett illustriertes Kinderbuch »The Giant Zlig« bei Walt Disney ein. Es wurde abgelehnt, doch einige Jahre später begann Burton dort eine vierjährige Ausbildung in der er als Konzeptkünstler und Animations Assistant arbeitete.

 

Eng mit dem Pop Surrealismus der kalifornischen Lowbrow Art der 60er Jahre verbunden, in der Illustratoren und Künstler mit der Konzept Art brachen, um sich wesentlicher expressiver auszudrücken – fügte Burton noch den Gothic dazu.

 

Er zeichnet und malt mit Tinte, Bleistift, Wasserfarben und Buntstiften und zwar Porträts, unzählige Skizzen, Szenen, kurze Ideen und ganze Filme, Möbel, die Beine bekommen, einen Jungen mit dem Kopf einer Auster, Christina Ricci mit riesengroßen Augen, kleine verlorene Gestalten, freche Marsianer und verliebte Monster.

 

In der Ausstellung sind über 700 Zeichnungen, Malereien, Fotografien, Filme, Puppen, Kostüme, Videos und zahlreiche kleine persönliche und unbekannte Projekte zu sehen, außerdem hat Burton sieben neue Objekte angefertigt: ein Puppenhaus Diorama, mehrere große Figuren und ein Multimedia-Schwarzlicht-Karussell.

 

Die Ausstellung ist noch bis zum 31. Oktober zu sehen. Unsere Bildergalerie gibt einen Einblick.


Verwandte Artikel
Line



Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
Fotoausstellungen

Modefotografie

Illustration

Bildbände

Services