News
20.10.2014
Kölner Design Preis
Der Kölner Design Preis zeichnet am 30. Oktober die innovativsten Abschlussarbeiten der NachwuchsdesignerInnen aus.
17.10.2014
hw.d Design Camp
Kommenden Montag, 20.10., findet bei der Designagentur hw.d in München ein Designcamp zum Thema »Wie viel Mut braucht Design« statt:
17.10.2014
8. Forum Mediendesign in Köln
Design-Experten präsentieren ihre Projekte zum Thema »Design prägt« am 8. November 2014 in Köln an der Rheinischen Fachhochschule:
17.10.2014
TYPO Berlin 2015 »Character«
Bei der jährlich stattfindenden Designkonferenz dreht sich im kommenden Jahr alles um die Muskulatur der Psyche:
16.10.2014
PepsiCo ist Red Dot: Client of the Year 2014
Geschmack, der überzeugt: Mit dem Lebensmittelkonzern PepsiCo wird erstmals ein Unternehmen aus den USA Red Dot: Client of the Year.
15.10.2014
Wettbewerbe 2014
ADC, DDC oder TDC: Dieses Jahr stehen noch einige Deadlines für diverse Wettbewerbe an – in unserer Liste gelb markiert:
15.10.2014
OpenHouse Lecture mit Ralf Grauel
Am kommenden Montag, 20. Oktober, hält Journalist Ralf Grauel einen Vortrag über Storytelling an der MCAD School München:
15.10.2014
Save the date: Make Munich
Die Messe für Trends und Innovationen aus den Bereichen 3D-Druck, Do It Yourself und Hacking findet am 1. + 2. November statt:
15.10.2014
BVDW startet neue Runde Qualitäts­zertifizie­rung
Bis zum 31. Oktober können sich Agenturen mit den Geschäftsfeldern SEO, SEA und Affiliate Marketing für die Qualitätszertifikate bewerben:
14.10.2014
Das neue MMK 2 im TaunusTurm
Das MMK 2 feiert seine große Eröffnung am Samstag mit der Ausstellung »Boom She Boom. Werke aus der Sammlung des MMK«:
Kalender

20.10.14 / Neuss

Interface Designer/in

Dart Design Gruppe GmbH

20.10.14 / Lörrach

Packaging Designer/in

Glanzmann Schöne Design GdbR

20.10.14 / Fuschel am See (Österreich)

Adobe Air Mobile App Developer (m/w)

zooom productions GmbH

20.10.14 / Fuschel am See (Österreich)

Social Media Manager (m/w)

zooom productions GmbH

19.10.14 / Kempten

Grafik-Designer (m/w)

DACHSER GmbH & Co. KG

 
Kalender
News
Achim zu
Corporate Design für Restaurant Florent

Schön auch das handwerkliche Detail, dass die symmetrisch aufgebauten Motive nicht einfach nur geistlos gespiegelt sind.
16.10.2014
mehr
Gonzo zu
BILD.MACHT.DESIGN - Veronika Illmer im Interview

Also ich lese tatsächlich keine Bild-Zeitung. Ich brauche meine Hirnzellen noch.
14.10.2014
mehr
Marv zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Glückwunsch an alle Gewinner!
14.10.2014
mehr
PAGE Redaktion zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Das Los hat über die Gewinner entschieden. Freuen dürfen sich: Manfred R. (36), Sebastian (67) und Martin (141). ...
13.10.2014
mehr
Julia zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Und wer hat jetzt gewonnen?
10.10.2014
mehr


Line

Alles über Verpackungen

Alles über Verpackungen

12.12.2012 Autor: Sabine Danek

 

Warum es ökologisch Sinn macht, Gurken in Plastik einzuschweißen ...

 

 

Da haben Gurken schon selbst diese tolle grüne Schale, die das Fruchtfleisch beschützt und dann sind sie auch noch in Plastik eingeschweißt. Und das in Zeiten wie diesen. Da kann es einen schon wütend machen, wenn man sie so doppelt verpackt im Supermarkt sieht ... 

 

Dass das Adrenalin allerdings ganz zu Unrecht hochkocht ist eine der vielen Erkenntnisse, die der tolle Guide »Why Shrink-wrap a Cucumber?« von Laurel Miller und Stephen Aldridge liefert.

 

Denn eingeschweißte Gurken verlieren innerhalb von zwei Wochen nur 1,5% ihres Gewichts während Gurken, die in natura im Regal liegen bereits in den ersten drei Tagen 3,5% Masse verlieren. Das bedeutet, dass die Folie das schnelle Verderben verhindert und damit Lebensmittelabfälle, dass weniger Gurken angebaut werden müssen, weniger Wasser, Dünger und Kraftstoff für den Transport verbraucht wird und weniger Methan auf den Müllkippen entsteht, auf denen sie verrotten.

 

So erhellend wie unterhaltsam, mit Illustrationen, viel Bildmaterial und fundierten Informationen liefert das Buch einen Rundumschlag in Sachen ökologischer Verpackung.

 

Die Autoren, die zu der britischen Designagentur a.m. associates gehören, beschäftigen sich mit globaler Erwärmung, mit Müllreduzierung, Wiederverwendung und Recycling, mit der Suche nach neuen Materialien, mit Müllkippen und Verbrennung. Und vor allem beleuchten sie Marken und ihre Strategien, Designprozesse, Funktionalität, Vintage-Styling - und sechs Fallbeispiele, die von der Coca Cola Leichtgewicht Glasflasche reichen, die 40% stärker, 10% billiger und 20% leichter als das Original ist zu Ecolean Trinkbeutel und der legendären, stylischen und mit lokalen Papierfasern und Bioplastik verpackten Arzeneimittelserie »Help Remedies«.

 

Es ist der ultimative Guide in Sachen umweltfreundlicher Verpackungen für Designer, Hersteller und Verbraucher. Er fragt, ob Designer Aufträge von Kunden annehmen sollen die bekanntlich Materialien verschwenden, beschäftigt sich mit Produktdesign das von von Orangina zu Heinz Ketchup und Toblerone reicht - und bietet ein ausführliches Materialien-Register.

 
Laurel Miller & Stephen Aldridge: Why Shrink-wrap a Cucumber?, 248 Seiten, Laurence King Publishing, London 2012, Englisch, ISBN 1856697576, 30,60 Euro


Verwandte Artikel
Line


The Complete Guide to Environmental Packaging



Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
Corporate Design

Packaging Design

Editorial Design

Agenturen im Porträt

Services