News
23.07.2014
MfG-Award: Einreichungsfrist verlängert!
Bis zum 15. August 2014 kann man Druckerzeugnisse beim Wettbewerb des Bundesverbandes Druck und Medien (bvdm) einreichen:
23.07.2014
Möbel aus Papier
»the thinKing« wollen den Werkstoff Wellpappe wieder als Material für den Möbelbau etablieren:
23.07.2014
Nachwuchspreis Neue Medien 2014
Bei dem Kreativ-Wettbewerb können Nachwuchskräfte aus unterschiedlichen Disziplinen ihre Arbeiten einreichen. Deadline: 1. Oktober 2014
23.07.2014
Jahresausstellung an der Muthesius Kunsthochschule
Heute eröffnet die Jahresausstellung »Einblick-Ausblick 2014« der Muthesius Kunsthochschule Kiel. Weitere Werkschauen im Juli:
22.07.2014
Master Stipendien Wettbewerb Berlin
Für das Wintersemester 2014/15 vergibt die design akademie berlin jeweils ein Leistungsstipendium pro Studiengang:
22.07.2014
Reeperbahnfestival 2014 – Das ist das Kunstplakat!
Rocket & Wink und die Facebook Gemeinschaft haben entschieden: Sieger des diesjährigen Wettbewerbs sind Stella Richter und Jan Grasdorf!
21.07.2014
Kreative Studiengänge zur Probe an der Macromedia Hochschule München
Am Freitag, 25.07. kann man die Studiengänge Film und Fernsehen sowie Medien- und Kommunikationsdesign kennenlernen:
21.07.2014
Silent Lips - Experimental Free Font
Vincent Labonne stellt seinen geometrischen Font »Silent Lips« in Regular und Bold frei zur Verfügung:
21.07.2014
Heute: Ausstellung »Sichtraum« in Augsburg
Studierende des Studiengangs Interaktive Medien der Hochschule Augsburg präsentieren ihre Projektarbeiten:
18.07.2014
KH Berlin: Bewerbungen jetzt auch zum Sommersemester
Für den postgradualen Studiengang Raumstrategien werden 2015 erstmals Bewerber auch zum Sommersemester aufgenommen:
Kalender

22.07.14 / Metzingen bei Stuttgart

Senior Art Director (w/m) Online

OUTLETCITY METZINGEN GmbH

22.07.14 / Schwalbach

Information Architect (m/w)

dietz GmbH & Co. KG

21.07.14 / Walldorf

Creative Director Studio SAP (m/f)

SAP AG

21.07.14 / Hamburg

Conception Manager Digital (m/w)

ProSiebenSat.1 Media AG

21.07.14 / Unterföhring

Art Director (m/w) Schwerpunkt Sixx und ProSieben

ProSiebenSat.1 Media AG

 
Kalender
News
Conny zu
Free Fonts von Virus

sehr schöne Schrift, Top ;-)
18.07.2014
mehr
PAGE Redaktion zu
Free Font des Monats: Mr Bedfort

Lieber Dirk, Du hast vermutlich den falschen Downloadlink angeklickt – die Seite ist in der Tat etwas verwirrend. ...
17.07.2014
mehr
Dirk zu
Free Font des Monats: Mr Bedfort

Also bei mir wird ein Diskimage geladen (dmg) und nach dem Entpacken lächelt mich eine nackte Frau von einer ...
16.07.2014
mehr
Claudia Gerdes zu
Wie Sportfotografen bei der WM arbeiteten

Danke für den Hinweis!!! Der Link ist korrigiert.
14.07.2014
mehr
Daniel Lauterbach zu
Wie Sportfotografen bei der WM arbeiteten

Der Link in der Bildunterschrift funktioniert leider nicht.
14.07.2014
mehr


Line

Alles über Verpackungen

Alles über Verpackungen

12.12.2012 Autor: Sabine Danek

 

Warum es ökologisch Sinn macht, Gurken in Plastik einzuschweißen ...

 

 

Da haben Gurken schon selbst diese tolle grüne Schale, die das Fruchtfleisch beschützt und dann sind sie auch noch in Plastik eingeschweißt. Und das in Zeiten wie diesen. Da kann es einen schon wütend machen, wenn man sie so doppelt verpackt im Supermarkt sieht ... 

 

Dass das Adrenalin allerdings ganz zu Unrecht hochkocht ist eine der vielen Erkenntnisse, die der tolle Guide »Why Shrink-wrap a Cucumber?« von Laurel Miller und Stephen Aldridge liefert.

 

Denn eingeschweißte Gurken verlieren innerhalb von zwei Wochen nur 1,5% ihres Gewichts während Gurken, die in natura im Regal liegen bereits in den ersten drei Tagen 3,5% Masse verlieren. Das bedeutet, dass die Folie das schnelle Verderben verhindert und damit Lebensmittelabfälle, dass weniger Gurken angebaut werden müssen, weniger Wasser, Dünger und Kraftstoff für den Transport verbraucht wird und weniger Methan auf den Müllkippen entsteht, auf denen sie verrotten.

 

So erhellend wie unterhaltsam, mit Illustrationen, viel Bildmaterial und fundierten Informationen liefert das Buch einen Rundumschlag in Sachen ökologischer Verpackung.

 

Die Autoren, die zu der britischen Designagentur a.m. associates gehören, beschäftigen sich mit globaler Erwärmung, mit Müllreduzierung, Wiederverwendung und Recycling, mit der Suche nach neuen Materialien, mit Müllkippen und Verbrennung. Und vor allem beleuchten sie Marken und ihre Strategien, Designprozesse, Funktionalität, Vintage-Styling - und sechs Fallbeispiele, die von der Coca Cola Leichtgewicht Glasflasche reichen, die 40% stärker, 10% billiger und 20% leichter als das Original ist zu Ecolean Trinkbeutel und der legendären, stylischen und mit lokalen Papierfasern und Bioplastik verpackten Arzeneimittelserie »Help Remedies«.

 

Es ist der ultimative Guide in Sachen umweltfreundlicher Verpackungen für Designer, Hersteller und Verbraucher. Er fragt, ob Designer Aufträge von Kunden annehmen sollen die bekanntlich Materialien verschwenden, beschäftigt sich mit Produktdesign das von von Orangina zu Heinz Ketchup und Toblerone reicht - und bietet ein ausführliches Materialien-Register.

 
Laurel Miller & Stephen Aldridge: Why Shrink-wrap a Cucumber?, 248 Seiten, Laurence King Publishing, London 2012, Englisch, ISBN 1856697576, 30,60 Euro


Verwandte Artikel
Line


The Complete Guide to Environmental Packaging



Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
Corporate Design

Packaging Design

Editorial Design

Agenturen im Porträt

Services