News
17.12.2014
Bread & Butter meldet Insolvenz an
In Folge der Absage der im Januar 2015 geplanten Messe sah sich die Geschäftsleitung gezwungen, am 16.12.2014 Insolvenzantrag zu stellen:
17.12.2014
Crowdfunding für Künstler-Schals
Für TOCA ME art & style entwarfen GMUNK, Syl Hillier, Thisisarobot, James Paterson und Mario Klingemann hübsche Schal-Designs:
17.12.2014
Die größten Kampagnen-Flops 2014 in den USA
Sehen Sie hier eine Zusammenstellung der größten Flops aus diesem Jahr in den USA in Sachen Kampagnen ...
16.12.2014
Call for entries: International Mobile Gaming Awards 2015
Der Award sucht nach den besten neuen Spielen für Smartphones und Tablets. Ende der Einreichfrist: 31. Dezember 2014
16.12.2014
Start des Wettbewerbs 100 beste Plakate 14
Ab sofort und bis zum 25. Januar können Plakate in drei Kategorien eingereicht werden:
15.12.2014
Designpreis Rheinland-Pfalz 2014
Noch bis zum 11.01.2015 sind die 19 Prämierungen im Gutenberg-Museum in Mainz zu sehen:
15.12.2014
Hand Doodle Icons
50 Symbole umfasst das kostenlose handgezeichnete »Hand Doodle Icons Set« von Roundicons.com. Via Designer in Action:
12.12.2014
Pictograms Rio 2016
Das sind die Piktogramme der Olympischen Spiele 2016 in Rio. Das »Committee’s Brand Design & Management Team« hat diese gestaltet.
12.12.2014
Verleihung des Verdienstordens an den Verlag Hermann Schmidt Mainz
Einer der diesjährigen Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz geht an Karin und Bertram Schmidt-Friderichs:
12.12.2014
Werkschau photo15: Weihnachtsaktion
Mit dem Rabattcode »photo15christmas« bekommt man die Tickets für die Fotoschau im Januar derzeit vergünstigt:
Kalender

17.12.14 / Mainz

Art Director (m/w)

Heisters & Partner

16.12.14 / Mannheim

Motion Designer (m/w)

Schaller & Partner GmbH Werbeagentur GWA

16.12.14 / Mannheim

CD Text (m/w)

Schaller & Partner GmbH Werbeagentur GWA

16.12.14 / Mannheim

Kundenberater (m/w)

Schaller & Partner GmbH Werbeagentur GWA

16.12.14 / Mannheim

Screen Designer (m/w)

Schaller & Partner GmbH Werbeagentur GWA

 
Kalender
News
sabine danek zu
Kinderseelen aus Glas

Ja, das finden wir auch! Ist großartig und geht unter die Haut!
17.12.2014
mehr
Diana zu
Kinderseelen aus Glas

Was für eine berührende, fantastisch umgesetzte Kampagne!
17.12.2014
mehr
Bernd zu
Generative Gestaltung: Die 10 besten Tools

Wow Page, Bravo, 10 Jahre zu spät.
10.12.2014
mehr
Helmut zu
Jürgen Klopps Lust auf Gewinnen

Gibts die Kappe jetzt nach 2 Jahren endlich zu kaufen?
08.12.2014
mehr
David zu
Penny macht auf Kiez-Kumpel

Ich finde die 1. Tüte ehrlich gesagt sowas von geschmacklos und sexistisch. Für mich und viele andere die ich kenne ...
29.11.2014
mehr


Line

Bowie ganz minimalistisch

Bowie ganz minimalistisch

21.01.2013 Autor: Anna Weilberg

Bild David Bowie The Next Day

 

Das Artwork für David Bowies neues Album »The Next Day« gestaltete Barnbrook aus London.

 

Am 11. März erscheint das neue Album von David Bowie: »The Next Day«. Der erste Song des Albums, »Where Are We Now?«, ist bereits veröffentlicht und hat sich rasant im Netz verbreitet. Kein Wunder, schließlich gab es seit zehn Jahren musikalisch nichts Neues von David Bowie zu hören – umso gespannter wird sein neues Album erwartet.

Das Artwork dazu lieferte das Londoner Designstudio Barnbrook, das unter anderem auf Corporate Designs, CD Cover und Typedesign spezialisiert ist. Für »The Next Day« entschied sich Barnbrook für einen radikalen Weg – radikal in seiner Einfachheit.

Chefdesigner Jonathan Barnbrook entwarf den Font »Doctrine«, der Bowies neues Album und die Singleauskopplungen zieren wird. Serifenlos, schlicht und in gewisser Weise klassisch. Doch nicht nur die Schrift ist minimalistisch – das Cover-Artwork insgesamt ist ganz in Schwarz-Weiß gehalten und nutzt keine neuen, sondern alte, bereits bekannte Fotografien von David Bowie.

Auf dem neuen Albumcover ist das »Heroes«-Cover zu sehen, das jedoch von einer weißen Box und dem neuen Titel größtenteils verdeckt wird (Bild oben). Was soll das? – Für Barnbrook spielt das Design einerseits auf die lange Abwesenheit David Bowies in der Musikszene an, andererseits soll es zeigen, dass man seine Vergangenheit nie ganz hinter sich lässt, erläutert er.

»Wahrscheinlich ist es das am wenigsten gestaltete Produkt, das ich je gemacht habe.«, sagt Barnbrook. »Ich habe noch nicht einmal seinen Namen auf das Album gesetzt.«

Noch sind nur wenige Bilder zum Artwork von »The Next Day« erschienen. Man wird sich wohl bis März gedulden müssen, um mehr zu sehen.

 

 

Bild David Bowie The Next Day

Bild: »Where Are We Now?«, ©Barnbrook

 

 


 

Mehr zum Thema der totalen Reduzierung, Post-Branding, lesen Sie in PAGE 02.2013

 


Verwandte Artikel

Line
Line
Kommentare
Kommentare: 1


Line
Corporate Design

Packaging Design

Editorial Design

Agenturen im Porträt

Services