News
25.07.2014
Flores Farm für German Design Award nominiert
Hier haben wir das Redesign des Bio-Anbieters exotischer Knabberleckereien vorgestellt. Jetzt gab's dafür eine Nominierung.
25.07.2014
Save the date: 25 Jahre Vitra Campus
Architektur, Design, Industrie: am 29. August 2014 eröffnet bei Aedes am Pfefferberg die Ausstellung zum Jubiläum des Campus:
24.07.2014
Social Media Conference 2014
Ab sofort ist das Programm online für die Konferenz, die vom 06.- 07. Oktober 2014 in Hamburg stattfindet:
24.07.2014
Plan.Net übernimmt hmmh
Mit der Übernahme ist die Serviceplan-Gruppe ab sofort die größte Digital-Agentur Deutschlands:
24.07.2014
Aufruf PASSAGEN 2015 Interior Design Week Köln
Die PASSAGEN finden vom 19. – 25.1.2015 zum 26. Mal parallel zur imm cologne statt. Aussteller können sich bis zum 03.11.2014 bewerben:
23.07.2014
MfG-Award: Einreichungsfrist verlängert!
Bis zum 15. August 2014 kann man Druckerzeugnisse beim Wettbewerb des Bundesverbandes Druck und Medien (bvdm) einreichen:
23.07.2014
Möbel aus Papier
»the thinKing« wollen den Werkstoff Wellpappe wieder als Material für den Möbelbau etablieren:
23.07.2014
Nachwuchspreis Neue Medien 2014
Bei dem Kreativ-Wettbewerb können Nachwuchskräfte aus unterschiedlichen Disziplinen ihre Arbeiten einreichen. Deadline: 1. Oktober 2014
23.07.2014
Jahresausstellung an der Muthesius Kunsthochschule
Heute eröffnet die Jahresausstellung »Einblick-Ausblick 2014« der Muthesius Kunsthochschule Kiel. Weitere Werkschauen im Juli:
22.07.2014
Master Stipendien Wettbewerb Berlin
Für das Wintersemester 2014/15 vergibt die design akademie berlin jeweils ein Leistungsstipendium pro Studiengang:
Kalender

25.07.14 / Köln

Art Director (w/m)

Trusted Shops GmbH

24.07.14 / München

Grafik Designer/in

semper smile Werbeagentur GmbH

24.07.14 / Neuss

Interface Designer/in

D'ART Design Gruppe GmbH

23.07.14 / Aretsried

Packaging Designer/in

Molkerei Alois Müller GmbH & Co. KG

23.07.14 / München

Professur (m/w) Medien- und Kommunikationsdesign, Lehrgebiet Mediendesign

Macromedia GmbH

 
Kalender
News
Conny zu
Free Fonts von Virus

sehr schöne Schrift, Top ;-)
18.07.2014
mehr
PAGE Redaktion zu
Free Font des Monats: Mr Bedfort

Lieber Dirk, Du hast vermutlich den falschen Downloadlink angeklickt – die Seite ist in der Tat etwas verwirrend. ...
17.07.2014
mehr
Dirk zu
Free Font des Monats: Mr Bedfort

Also bei mir wird ein Diskimage geladen (dmg) und nach dem Entpacken lächelt mich eine nackte Frau von einer ...
16.07.2014
mehr
Claudia Gerdes zu
Wie Sportfotografen bei der WM arbeiteten

Danke für den Hinweis!!! Der Link ist korrigiert.
14.07.2014
mehr
Daniel Lauterbach zu
Wie Sportfotografen bei der WM arbeiteten

Der Link in der Bildunterschrift funktioniert leider nicht.
14.07.2014
mehr


Line

Deli: Neues, junges Kochmagazin

Deli: Neues, junges Kochmagazin

08.10.2012 Autor: Anna Weilberg

Bild Deli Magazin

 

Heute erscheint das neue Kochmagazin von Essen & Trinken im Verlag Gruner + Jahr. Es soll eine junge Zielgruppe ansprechen, die sich »in der Küche trifft«.

 

Ab heute ist ein neues Magazin am Kiosk: »Deli« aus dem Hause Gruner+Jahr. Der Verlag, der bereits erfolgreich Titel wie »Essen & Trinken«, »Beef!« und »Jamie« verlegt, will mit dem neuen Food-Magazin speziell junge Frauen ansprechen.

Entwickelt wurde »Deli« vom »Essen & Trinken«-Team unter Leitung der Chefredaktion aus Stephan Schäfer, Elisabeth Herzel und Clemens von Luck. Dennoch soll das neue Heft ganz anders sein als das etablierte Kochmagazin: Als eine Mischung aus Food- und Lifestyle-Titel bietet es neben Rezepten auch Portraits von Menschen, die das Kochen lieben, Reise-Reportagen, passende Produkte – und eine Webseite, in die auch Food-Blogger involviert sind.

 

Ein ähnliches Magazin, mit dem Titel »Treat«, haben die Burda-Journalistenschüler im September auf den Markt gebracht. Ebenso wie »Deli« läuft es erst einmal testweise, legt seinen Themenschwerpunkt neben Essen und Rezepten aber auf People-Themen, die in »Deli« weniger eine Rolle spielen. »Mit Freunden und für Freunde kochen«, lautet hier das Motto.

Das Konzept spiegelt sich im Layout: »Deli« wirkt frisch, zeitgemäß, detailverliebt. Es greift Gestaltungselemente auf, die man aus Lifestylemagazinen kennt, wie kleine Illustrationen oder handschriftlich wirkende Typo und Ergänzungen. Mit Elisabeth Herzel, Stellv. Chefredakteurin sowie Art Direktorin von »Deli«, sprachen wir über das Editorial Design.

 

 

PAGE: Was ist, in gestalterischer Hinsicht, das Neue und Besondere an »Deli«?

Elisabeth Herzel: »Deli« ist sehr persönlich und individuell gestaltet. Jede Geschichte hat ihre eigene kleine Gestaltungsidee. Ganz wichtig sind uns handschriftlich anmutende Tipps und Anmerkungen, die sich durch das ganze Magazin hindurch ziehen. Das macht das Layout sehr nahbar und hilft beim Verstehen der Rezepte.
 
 
Welchem Gestaltungskonzept sind Sie gefolgt?

Fröhlich, verspielt und trotzdem übersichtlich und klar – das sind die Maxime, die wir – also Adriane Krakowski als entscheidende Entwicklerin und ich – uns gesetzt haben. Kochen soll leicht und verständlich sein und Spaß machen – das soll auch das Layout widerspiegeln.
 
 
»Deli« soll, z.B. Im Vergleich zu »Essen & Trinken«, speziell eine jüngere Zielgruppe ansprechen. Wie haben Sie das im Design aufgegriffen bzw. welche Rolle soll das Design dabei spielen?

»Deli« ist jünger und weniger klassisch als »Essen & Trinken«. Muster, illustrative Elemente, Farbflächen, Schmucklinien etc., das alles trägt zu einem jungen und frischen Erscheinungsbild bei. Zusätzlich haben wir uns für eine toll ausgebaute Schriftfamilie entschieden, die »Museo«. Als Schmuckschrift haben wir die »Fiance« gewählt, die beide zusammen sehr stilbildend sind. Da sehen wir fette, geschwungene Buchstaben und wieder eine feine leichte Typo mit besonderen Serifen. Nicht zu vergessen die »Market«, die mit ihrem handschriftlichen Charakter immer da zum Einsatz kommt, wenn ein persönlicher Tipp von Nöten ist. Das verleiht den Seiten eine sehr persönliche und emotionale Note.

 

 

Die erste Ausgabe von »Deli« umfasst 132 Seiten, startet mit einer gedruckten Auflage von 150.000 Exemplaren und zu einem Einführungs-Preis von 2,50 Euro. Bei Erfolg soll das Magazin ab 2013 regelmäßig erscheinen.

 


Verwandte Artikel
Line


Das neue Kochmagazin von Essen & Trinken



Line
Line
Kommentare
Kommentare: 1


Line
Corporate Design

Packaging Design

Editorial Design

Agenturen im Porträt

Services