News
17.04.2014
Startschuss: Meduc Award 2014
Schüler, Auszubildende, Studie­rende sowie Absolventen sind wieder aufgerufen, ihre Projekte für den Kreativ-Wettbewerb einzureichen:
17.04.2014
»Truth Facts« – von Banane bis Zahnseide
Die Seite »Kind of Normal« zeigt eine Zusammenstellung von täglichen Lebens-Wahrheiten in hübschen Grafiken:
16.04.2014
Save the date: Comicinvasion
Am 26. April 2014 findet in Berlin zum dritten Mal das eintägige, vom Jaja Verlag initiierte Festival COMICINVASION statt:
16.04.2014
Ideenwettbewerb »City Hype«
departure lädt wieder Kreative und Stadtbegeisterte ein, ihre Ideen zur Zukunft der Stadt einzubringen. Deadline: 18.06.2014
16.04.2014
Der Deutsche Webvideopreis auf MLP Kinotour
Ab dem 12. Mai können Fans bei freiem Eintritt die Nominierten in der »Langen Nacht der Webvideos« auf der großen Leinwand anschauen:
15.04.2014
Save the date: Excite 2014
RTT lädt am 15. und 16. Mai 2014 zum internationalen 3D-Visualisierungs-Gipfel in München ein
15.04.2014
ADC Kongress 2014 mit finalem Line-up
Unter anderem sprechen Mike Byrne und Wolfgang Müller-Pietralla am 15. Mai auf dem Kongress. Hier geht’s zum Trailer:
15.04.2014
Unbedingt ansehen: Echo + Repeat
Dieser Blog zeigt Design-relevante Videos jeglicher Art – zum Beispiel eine animierte Version der Akzidenz Grotesk:
14.04.2014
Commarco jetzt mit ANDRÉ am Start
André Kemper gründet gemeinsam mit der Commarco die neue Kreativ-Einheit ANDRÉ, die vermutlich im September in Hamburg an den Start geht.
14.04.2014
Andreas Ernst kommt zu Jung von Matt/Alster
Der Digitalmann Andreas Ernst verstärkt als Geschäftsführer Beratung die Chefetage der Hamburger Agentur Jung von Matt/Alster.
Kalender

18.04.14 / Stuttgart

User Experience Designer (m/w)

Phoenix Design GmbH & Co. KG

18.04.14 / Berlin

Screendesigner (m/w)

MYKITA Holding GmbH

17.04.14 / Zürich (Schweiz)

Senior Brand Designer (m/w)

Process Brand Evolution

17.04.14 / Frankfurt am Main

Projektmanager/in

Mai Communications GmbH

17.04.14 / Bremen

Grafikdesigner/in (Freelancer)

Die Typonauten

 
Kalender
News
becker zu
7 Tipps: So geht Markenkonsistenz in Onlineshops

Nichts sagende Phrasen - auch im Weave Artikel, leider wie die anderen viel heiße Luft um nichts.
15.04.2014
mehr
sabine danek zu
Sehsucht: 3D-animierter TV-Spot für die Deutsche Fernsehlotterie

Lieber Thomas, wir haben deine Frage an Sehsucht weitergeleitet und halten dich auf dem Laufenden.
15.04.2014
mehr
PAGE Redaktion zu
Projektmanagement: Tools und Methoden für die Kreativbranche

Hallo LD, vielen Dank für den Hinweis. Da hatten wir wohl etwas übersehen ...
15.04.2014
mehr
Hung zu
Projektmanagement: Tools und Methoden für die Kreativbranche

das edossier ist auf jeden fall das geld wert (betonung liegt auf geld -> 1,95 nihct kostenlos... oder habe ich ...
15.04.2014
mehr
Marion S. zu
Leserbrief zur PAGE-Titelgeschichte »Bildtrends«

Kann den Beitrag bestätigen. Und huch...erwischt! Habe mich sogar "getraut" mich dem vermeintlich "kitschigen" ...
15.04.2014
mehr


Line

Hermès Weihnachtsfenster von Julia Pott

Hermès Weihnachtsfenster von Julia Pott

20.11.2012 Autor: Anna Weilberg

Bild Julia Pott Hermes

 

Julia Pott, britische Illustratorin mit eigensinnigem Stil, gestaltete die Weihnachts-Schaufenster für das Modehaus Hermès. Uns erklärte sie, wie das Projekt ablief.

 

 

Julia Pott dürfte einigen von der Pictoplasma Konferenz bekannt sein – dort zeigte die Illustratorin unter anderem ihren Film »Belly«. Jetzt durfte die Britin, die zur Zeit in Brooklyn lebt, für das Modehaus Hermès aktiv werden: Für sämtliche Hermès-Boutiquen in Großbritannien gestaltete Julia Pott die Weihnachts-Schaufenster.

 

Das Briefing, das die Illustratorin von Hermès erhielt, gefiel ihr auf Anhieb: »Ich sollte eine Parade verschiedener Tiere zeichnen, die auf dem Weg zu einer Weihnachtsparty sind – je lächerlicher desto besser.«, sagt Julia Pott. Im Laufe des Produktionsprozesses machte das Hermès-Team nur kleine Anmerkungen, größtenteils konnte Julia Pott ihre Illustrationen eigenständig entwickeln.

Dennoch hielt das Projekt Herausforderungen für sie bereit, sagt sie. »Meine Zeichnungen sind normalerweise ziemlich winzig, deshalb war es einschüchternd und aufregend zugleich, in einem so großen Rahmen zu arbeiten. Immer wieder passierte es, dass ich etwas zeichnete, zufrieden damit war – und mich dann fragte: Aber ist es gut genug, fast zwei Meter groß in einem Schaufenster zu sein? … Meistens lautete die Antwort darauf: Nein. Irgendwann schaffte ich es jedoch, diese Stimme in meinem Kopf zu ignorieren und konnte den Zeichen- und Design-Prozess genießen. Den Zeichnungen hat das definitiv gut getan.«

 

 

Bild Julia Pott Hermes Sketches

Bild: Julia Potts Entwürfe für die Hermès-Fenster

 

 

Wie man auf Julia Potts Fotos ihrer Entwürfe für das Projekt sehen kann, hatte sie zunächst vor, sowohl Menschen als auch Tiere zu zeichnen. »Letztlich entschieden wir, alle Charaktere zu Tieren zu machen, damit den Betrachter nichts von dieser bizarren Weihnachtswelt ablenkt. Da meine Tierfiguren dazu neigen, sehr menschliche Haltungen und Ausdrücke zu haben, erfüllen sie bereits menschliche Qualitäten, ohne dass Menschen dazu anwesend sein müssen.«, sagt die Illustratorin.

 

In der folgenden Galerie gibt Julia Pott einen Einblick ins Making-of und präsentiert ihre fertigen Illustrationen und Installationen.


Bis Januar sind die Window-Designs in allen britischen Hermès-Shops zu sehen. Die meisten Weihnachtstiere gibt es in der Boutique in der Londoner New Bond Street.

 

 

Bild Julia Pott Hermes Windows

 

 

Bild Julia Pott Hermes Windows

 

 

Bild Julia Pott Hermes Windows

 

Mehr zum Thema Window-Design.

 


Verwandte Artikel
Line



Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
Corporate Design

Packaging Design

Editorial Design

Agenturen im Porträt

Services