News
21.11.2014
7. Hiscox Kunstpreis verliehen
Der Hiscox Kunstpreis 2014 in Höhe von 7.500 Euro wurde an die HFBK-Studentin Stella Rossié verliehen:
21.11.2014
Close Up! Junge Fotojournalisten für die 65. Berlinale gesucht
Vom 5. bis 15. Februar 2015 erhalten 13 junge Fotografen die Möglichkeit, sich während der Berlinale als Fotojournalisten auszuprobieren:
20.11.2014
muehlhausmoers gewinnt Gold bei den Pearl Awards 2014
Bei den diesjährigen Pearl Awards wurde das SPK-Magazin der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) mit Gold ausgezeichnet.
20.11.2014
ADC Wettbewerb 2015 startet
Der Startschuss zum 51. Art Directors Club Wettbewerb ist gefallen!
19.11.2014
25 Frauen für die digitale Zukunft
Über 500 Nominierungen, die Top 50 zur Wahl und jetzt das Ergebnis: Die 25 Frauen für die digitale Zukunft.
19.11.2014
Carry On Cocktail Kit
Endlich wieder mondän fliegen und den eigenen Cocktail im Flugzeug mixen – und es sieht auch noch hübsch aus:
18.11.2014
Save the date: Symposium »Der Illustrations-Impuls #1«
Am Dienstag, 25.11.2014, findet an der Kunstakademie Stuttgart der 1. Teil des interdisziplinären Symposiums statt:
17.11.2014
Universale Handschrift der Welt kostenlos zum Download verfügbar
Über 1.72 Millionen Buchstaben von Menschen aus mehr als 150 Ländern fügen sich erstmals zu einer universalen Handschrift zusammen:
17.11.2014
Wettbewerb »100 beste Plakate des Jahres« startet Mitte Dezember
Vom 15.12.2014 bis zum 25.1.2015 können die Plakate hochgeladen werden. Weitere Infos und Wettbewerbe:
17.11.2014
»Dyslexie Font« hilft Legasthenikern
Der Font von Christian Boer soll Menschen helfen, die unter Dyslexie leiden. Es gibt ihn in vier Schnitten. Via DesignerInAction:
Kalender

19.11.14 / Berlin

PHP-Entwickler (m/w) fest oder frei

Sunbeam Communications

19.11.14 / Mainz

Art Director (m/w)

Heisters & Partner

18.11.14 / Stuttgart

Assistenz der Geschäftsführung (m/w)

Strichpunkt GmbH

18.11.14 / Stuttgart, Berlin

Account Manager (m/w)

Strichpunkt GmbH

18.11.14 / Vreden

Mediengestalter (w/m)

SAUERESSIG GmbH + Co. KG

 
Kalender
News
GBKSOFT zu
WEAVE goes PAGE

So it's basically for everyone?
17.11.2014
mehr
Sabine zu
Plakatinvasion von Rocket & Wink

Die Kampagne für Fritzkola ist wirklich megamäßig. Auf solche Ideen muss man erst mal kommen. Das toppt wirklich ...
16.11.2014
mehr
Olf zu
Alles meins! Zur Herausgabe von Dateien an Kunden

Kann den Kommentar/Meinung nur bestätigen. Ich treffe immer wieder Kollegen, die die ihre Rechte nicht kennen und ...
12.11.2014
mehr
B.Hefmann zu
Alles meins! Zur Herausgabe von Dateien an Kunden

Tja. Theorie und Praxis. Ich habe wegen diesen leidigen Themas gerade auf einen Kunden und die Fortsetzung eines ...
12.11.2014
mehr
PAGE Redaktion zu
Gewinnspiel: tapir & klotz Kalender 2015

5 aus 259: Die Gewinner des tapir&klotz-Kalenders stehen fest. Glückwunsch an Giovannicat (243), Patrick (94), Nora ...
11.11.2014
mehr


Line

Jura Fakultät Re-Branded

Jura Fakultät Re-Branded

08.10.2012 Autor: Sabine Danek

 

 

Die Architektur fest im Blick: BFGF Design Studios gestaltete CI, Logo und Eingangssituation der juristischen Fakultät der Uni Hamburg.

 

 

Es kommt nicht oft vor, dass eine akademische Institution Designstudios einlädt, ein Konzept für sie zu entwickeln. Die juristische Fakultät der Universität Hamburg tat dies und das Hamburger Büro BFGF Design Studios (hier im PAGE-Porträt) hat, in Zusammenarbeit mit Manfred Langer von artworks, den Zuschlag bekommen.

 

Neben der Corporate Identity und einem Logo ging es auch darum, die Eingangssituation zu verbessern und Ausgangspunkt für alle drei Aufgaben wurde die Architektur des Rechtshauses, dessen Lage und die der Baukörper zueinander. Auf den rechtwinkligen Bau an der hochherrschaftlichen Rothenbaumchaussee trifft im stumpfen Winkel der Gebäuderiegel, der zur Schlüterstraße und zur Universität ausgerichtet ist – und auf dieser Anordnung basiert das Logo, das gemeinsam mit Typeholics entstand und sich auf den Geschäftspapieren findet, den Vorlagen zur Textverarbeitung, Printmedien und Merchandise.

 

Ein weiterer wichtiger Aspekt in der Konzeption war die Vielseitigkeit des Fachbereichs selbst, der inhaltlich ordnenden Strukturen des Studiums und der lebendigen studentischen Interaktion - Struktur und Netzwerk, wie BFGF es nennt und was Niederschlag in Logo und CI fand.

 

Der Eingang an der Rothenbaumchaussee wurde als Haupteingang gestaltet, um dadurch die mögliche Zukunft der Studierenden, den Ausblick nach dem Studium sozusagen, zu symbolisieren.

 

Im Zentrum dort steht der neu entwickelte Informationstresen, der sich auf dem Weg zur Zentralen Bibliothek Recht befindet und gleichzeitig Postannahmestelle ist. Um die Flut von Plakaten, Aushängen und Informationen zu strukturieren wurde für die gesamte Fakultät ein Vitrinensystem entwickelt, das die Inhalte rahmt, durch eine Farbgebung ordnet – und sich gleichzeitig wunderbar in die Architektur des Gebäudes einordnet, sie hervorhebt und elegant auf den Punkt bringt.

 

Genauso wie das Logo und die Corporate Identity, die die klassische Moderne betonen und in aktuelle Zusammenhänge stellen. 

 

 


 

 

Mehr zu BFGF Design Studios, die gemeinsam mit dem Designbüro Mutter das Manifest »Unsustain! Transform!« initiiert haben, das sich auf das Cradle-to-Cradle®-Konzept des deutschen Chemikers Michael Braungart und des amerikanischen Architekten William McDonough stützt: Die neue Öko-Kultur!


Verwandte Artikel
Line


BFGF aus Hamburg entwarfen Logo und CI für die Fakultät für Rechtswissenschaft



Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
Corporate Design

Packaging Design

Editorial Design

Agenturen im Porträt

Services