News
17.04.2014
Startschuss: Meduc Award 2014
Schüler, Auszubildende, Studie­rende sowie Absolventen sind wieder aufgerufen, ihre Projekte für den Kreativ-Wettbewerb einzureichen:
17.04.2014
»Truth Facts« – von Banane bis Zahnseide
Die Seite »Kind of Normal« zeigt eine Zusammenstellung von täglichen Lebens-Wahrheiten in hübschen Grafiken:
16.04.2014
Save the date: Comicinvasion
Am 26. April 2014 findet in Berlin zum dritten Mal das eintägige, vom Jaja Verlag initiierte Festival COMICINVASION statt:
16.04.2014
Ideenwettbewerb »City Hype«
departure lädt wieder Kreative und Stadtbegeisterte ein, ihre Ideen zur Zukunft der Stadt einzubringen. Deadline: 18.06.2014
16.04.2014
Der Deutsche Webvideopreis auf MLP Kinotour
Ab dem 12. Mai können Fans bei freiem Eintritt die Nominierten in der »Langen Nacht der Webvideos« auf der großen Leinwand anschauen:
15.04.2014
Save the date: Excite 2014
RTT lädt am 15. und 16. Mai 2014 zum internationalen 3D-Visualisierungs-Gipfel in München ein
15.04.2014
ADC Kongress 2014 mit finalem Line-up
Unter anderem sprechen Mike Byrne und Wolfgang Müller-Pietralla am 15. Mai auf dem Kongress. Hier geht’s zum Trailer:
15.04.2014
Unbedingt ansehen: Echo + Repeat
Dieser Blog zeigt Design-relevante Videos jeglicher Art – zum Beispiel eine animierte Version der Akzidenz Grotesk:
14.04.2014
Commarco jetzt mit ANDRÉ am Start
André Kemper gründet gemeinsam mit der Commarco die neue Kreativ-Einheit ANDRÉ, die vermutlich im September in Hamburg an den Start geht.
14.04.2014
Andreas Ernst kommt zu Jung von Matt/Alster
Der Digitalmann Andreas Ernst verstärkt als Geschäftsführer Beratung die Chefetage der Hamburger Agentur Jung von Matt/Alster.
Kalender

18.04.14 / Stuttgart

User Experience Designer (m/w)

Phoenix Design GmbH & Co. KG

18.04.14 / Berlin

Screendesigner (m/w)

MYKITA Holding GmbH

17.04.14 / Zürich (Schweiz)

Senior Brand Designer (m/w)

Process Brand Evolution

17.04.14 / Frankfurt am Main

Projektmanager/in

Mai Communications GmbH

17.04.14 / Bremen

Grafikdesigner/in (Freelancer)

Die Typonauten

 
Kalender
News
becker zu
7 Tipps: So geht Markenkonsistenz in Onlineshops

Nichts sagende Phrasen - auch im Weave Artikel, leider wie die anderen viel heiße Luft um nichts.
15.04.2014
mehr
sabine danek zu
Sehsucht: 3D-animierter TV-Spot für die Deutsche Fernsehlotterie

Lieber Thomas, wir haben deine Frage an Sehsucht weitergeleitet und halten dich auf dem Laufenden.
15.04.2014
mehr
PAGE Redaktion zu
Projektmanagement: Tools und Methoden für die Kreativbranche

Hallo LD, vielen Dank für den Hinweis. Da hatten wir wohl etwas übersehen ...
15.04.2014
mehr
Hung zu
Projektmanagement: Tools und Methoden für die Kreativbranche

das edossier ist auf jeden fall das geld wert (betonung liegt auf geld -> 1,95 nihct kostenlos... oder habe ich ...
15.04.2014
mehr
Marion S. zu
Leserbrief zur PAGE-Titelgeschichte »Bildtrends«

Kann den Beitrag bestätigen. Und huch...erwischt! Habe mich sogar "getraut" mich dem vermeintlich "kitschigen" ...
15.04.2014
mehr


Line

Kaufen ist doof

Kaufen ist doof

15.11.2012 Autor: Sabine Danek

 

MoBro, die neue Broschüre von Designer Nils Holger Moormann, ist erschienen – und ein großartiges, schickes und aufschlussreiches Vergnügen.

 

Das Universum des Nils Holger Moormann ist ein besonderes. Ausgelassen, augenzwinkernd, eigensinnig und ganz so wie seine Möbel es sind: Das aus Prinzip wackelnde Bücherregal »Es«, die Garderobe »Pin Coat«, die zur Lampe oder zum Schirmständer umgebaut werden kann – und der »Bookinisten Chair«, Lesesessel und Intellektuellen-Seifenkiste zugleich, mit eingebautem Bücherregal, anmontierter Lampe und Reifen. Da war auch das Bookinisten-Rennen nicht weit, das Moormann auf dem Festplatz vor seiner Zentrale in Aschau veranstaltete – samt aufgepimpter Sessel, Boxenludern und Pokalen ...

 

In der zehnten Ausgabe der MoBro heißt es jetzt »Moormann macht Sitz« - und zwar auf seinem neuesten Entwurf, dem »Pressed Chair«, der Minimalismus pur ist und aus einem einzigen Stück Blech besteht, das »durch Verformung und eine Umlaufende Vertiefung seine Stabilität erhält«.

 

Und weil sie dennoch nicht wie ein Katalog aussehen soll, der kaufen, kaufen, kaufen schreit, ist die MoBro ein unterhaltsames lustiges und schick gestyltes 192 Seiten schweres Heft, das hinter die Kulissen der Moormann-Zentrale führt, wo schon am Eingang klar gestellt wird, woher hier der Wind weht: Auf drei wunderbaren Fahnen, die mit den absurdesten Falschschreibungen von Moormanns Namen bedruckt sind, die sie immer wieder auf Adressaufklebern finden.

 

Dazu gibt es die Entstehungsgeschichte des »Pressed Chair«, eine Präsentation von Produkten, von deren Kauf dringend abgeraten wird – und Nils Holger Moormann in den verschiedensten Lebenslagen, in denen er mal als Top-Unternehmer auf dem Manager Magazin zu sehen ist, als Geschwindigkeitsbetrüger in dem Revolverblatt »Nils am Samstag« entlarvt wird – oder als Verbrecher samt Schuldgeständnis posiert.

 

Konzept und Gestaltung der MoBro stammt von der Überlinger Agentur jäger und jäger – und wenn Sie wissen möchten, worauf Nils Holger Moormann aus seinem Fenster schaut, können Sie das in der aktuellen PAGE nachlesen.

 

Bestellt werden kann die MoBro 10 für 8 Euro über den Buchhandel  (ISBN 978-3-87439-740-7).


Verwandte Artikel
Line


MoBro, die neue Broschüre von Designer Nils Holger Moormann ist erschienen - und ein großartiges, schickes und aufschlussreiches Vergnügen.



Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
Corporate Design

Packaging Design

Editorial Design

Agenturen im Porträt

Services