News
01.08.2014
Young Scenographers Contest
Eine neue Sicht auf europäisches Kulturgut verspricht der Gestalterwettbewerb. Anmeldung vom 1. September bis zum 28. November 2014:
01.08.2014
Start der ART…ESSENZ No. 16 in Berlin
Die Berliner Kunstmesse präsentiert rund 45 internationale Künstlerinnen und Künstler aller Sparten im Sony Center, um 14 Uhr geht’s los:
31.07.2014
Braucht die Welt einen deutschen E-Book-Award?
Jürgen Siebert sagt: Leider ja. Via Fontblog:
30.07.2014
Kunstakademie Stuttgart: Workshop »Testgelände«
Vom 27. - 29.10.2014 findet der kostenlose Workshop für studieninteressierte Jugendliche im Alter von 16 bis 25 Jahren statt:
30.07.2014
Save the date: photokina 2014
Unter dem Motto »von Profis für Profis« findet die photokina 2014 vom 16. bis 21. September in Köln statt:
30.07.2014
Annual Multimedia Award verlängert Anmeldeschluss
Neuer Anmeldeschluss für den Wettbewerb ist der 25. August 2014. Weitere Infos und Wettbewerbe finden Sie hier:
29.07.2014
65 Gratis-Icons
Pavel Kozlov stellt dieses Icon-Set kostenlos zur Verfügung:
29.07.2014
Save the date: 4. Deutscher Designerkongress
»Lust & Last« – Unter diesem Motto findet der 4. Deutsche Designerkongress am 20. Oktober 2014 auf Zollverein in Essen statt:
28.07.2014
Neues Vektorprogramm als Beta-Version
Die Beta-Version des neuen Programms »Affinity Designer« wird zum kostenlosen Download angeboten. Via designerinaction:
25.07.2014
Flores Farm für German Design Award nominiert
Hier haben wir das Redesign des Bio-Anbieters exotischer Knabberleckereien vorgestellt. Jetzt gab's dafür eine Nominierung.
Kalender

01.08.14 / Fürth

Web / UX Designer (w/m)

BRANDAD Systems AG

01.08.14 / Metzingen bei Stuttgart

Senior Art Director (w/m) Online

OUTLETCITY METZINGEN GmbH

30.07.14 / Mainz

Art Director - Junior Art Director (m/w)

Heisters & Partner Büro für Kommunikationsdesign

30.07.14 / Mainz

Art Director - Senior Art Director (m/w)

Heisters & Partner Büro für Kommunikationsdesign

30.07.14 / Darmstadt

Grafikdesigner/in

Bohm und Nonnen Büro für Gestaltung GmbH

 
Kalender
News
Stefan Core zu
Portfolio Design: Neue Website von Peter Schmidt Group

Everything for the click´s...
30.07.2014
mehr
roni zu
Portfolio Design: Neue Website von Peter Schmidt Group

Und was ist jetzt daran so besonders?
30.07.2014
mehr
Conny zu
Free Fonts von Virus

sehr schöne Schrift, Top ;-)
18.07.2014
mehr
PAGE Redaktion zu
Free Font des Monats: Mr Bedfort

Lieber Dirk, Du hast vermutlich den falschen Downloadlink angeklickt – die Seite ist in der Tat etwas verwirrend. ...
17.07.2014
mehr
Dirk zu
Free Font des Monats: Mr Bedfort

Also bei mir wird ein Diskimage geladen (dmg) und nach dem Entpacken lächelt mich eine nackte Frau von einer ...
16.07.2014
mehr


Line

Mehr Dialog in Baden-Württemberg

Mehr Dialog in Baden-Württemberg

04.02.2013 Autor: Anna Weilberg

Bild Baden-Wuerttemberg

 

Die Agenturen ressourcenmangel und Zum goldenen Hirschen entwickelten die neue Webseite für das Land Baden-Württemberg – sie soll die »Politik des Gehörtwerdens« und den Dialog mit den Bürgern online umsetzen.

 

Seit Freitag hat das Bundesland Baden-Württemberg einen neuen Online-Auftritt: Baden-Wuerttemberg.de. Der Webseite liegt ein großes Ziel zugrunde: Sie soll die neue Form der Politik, »die Politik des Gehörtwerdens«, die die grün-rote Landesregierung den Bürgern versprochen hat, online realisieren. Die Webseite soll Bürger nicht nur aktuell informieren, sondern sie auch aktiv ins Politikmachen einbeziehen.

Um das zu ermöglichen, entwickelte die Agentur ressourcenmangel, eine Tochteragentur der Hirschen Group, unterschiedliche interaktive Elemente. Diese reichen von einfachen Dialogformen wie Umfragen oder der Möglichkeit, Statements zu äußern, bis hin zum »Beteiligungsportal« – einem bislang einzigartigen Online-Angebot einer deutschen Landesregierung. Das Portal soll es zukünftig möglich machen, die Bürger bei der Gesetzgebung zu beteiligen: Gesetzentwürfe will die Landesregierung dort veröffentlichen und zur offenen Diskussion stellen – und anschließend die Ideen und Wünsche der Bürger aufgreifen.

Silke Krebs, Ministerin des Staatsministeriums, betont die Bedeutung der Online-Kommunikation für die grün-rote Landesregierung: »Unsere Politik des Gehörtwerdens erfordert auch eine neue Form der Kommunikation. Dafür bietet die Online-Kommunikation die besten Chancen. Das Internet ermöglicht besser als alle anderen Kommunikationskanäle Interaktion und auch Dialog zwischen Politik und Bürgern.«

Am 19. März soll beispielsweise die erste »Online-Bürgersprechstunde« mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann stattfidnen. Dabei können Bürger dem Ministerpräsidenten über das Landesportal Fragen stellen, die er dann im Livestream beantworten wird.

Was die Gestaltung der Webseite betrifft, zeigt sich der Fortschritt zur alten Webseite aus dem Jahr 2004 auf den ersten Blick: Das neue Portal wirkt modern, übersichtlich, mit zahlreichen Fotografien, Videos und Audiodateien und modularer Themenpräsentation auf der Startseite, die an ein Online-Magazin erinnert.

Die Menüpunkte der Navigation folgen nicht etwa den Behördenstrukturen, sondern sind nutzerfreundlich in zentrale Themen unterteilt – unter dem Punkt »BW gestalten« finden sich unter anderem die Themen Schule, Energie, Haushalt, Integration und Kultur. Welches Ministerium für welches Thema zuständig ist, erfährt der Nutzer dann unter weiterführenden Links. Auch die Suche spielte eine große Rolle bei der Entwicklung der Seite – schließlich sollen die Bürger möglichst einfach Antworten auf ihre Fragen zur Landespolitik finden.

Die Webseite für das Staatsministerium gestaltete ressourcenmangel gemeinsam mit der Agentur Zum goldenen Hirschen, die für das Bildkonzept verantwortlich war – und gab den anderen Ministerien ein Content-Management-System nach einem simplen »Baukastenprinzip« zur Hand, damit diese ihre eigenen Webseiten aus den einzelnen Modulen zusammenbauen können. Es gibt nur drei Seitentypen, dabei aber 70 Module für die flexible Gestaltung. Und den Redakteuren bietet das CMS einen guten Service: einen BITV- sowie einen SEO-Assistent, der die Optimierung der Webseite automatisch übernimmt. Die komplette Technologie des Portals beruht auf einer kostengünstigen Open Source Lösung.

 

Wir sind gespannt darauf zu sehen, wie die einzelnen Ministerien das Portal nutzen werden.

 

 

 

Bild Baden-Wuerttemberg

 

Screenshot: Vorschau auf das Beteiligungsportal

 


Bild Baden-Wuerttemberg

Screenshot: Übersicht über die Ministerien

 

 

Bild Baden-Wuerttemberg

 

 

Bild Baden-Wuerttemberg

 

Fotos: Um auf den Launch des neuen Baden-Württemberg.de hinzuweisen, schwebte pünktlich zum Start der Webseite ein riesiger Ballon in Form eines Cursors über dem Staatsministerium.

 


Verwandte Artikel

Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
ANZEIGE
 

 von Adobe Systems GmbH

 

Creative Cloud Release 2014 ist da – und auch »Made in Germany«

 

Mit dem bisher größten Update für die Kreativ-Komplettlösung macht Adobe Kreativität einfach wie nie. Was viele nicht wissen: Adobe hat einen Entwicklungsstandort in Hamburg. Dort arbeiten 150 Entwickler mit an der Adobe® Creative Cloud™.

Corporate Design

Packaging Design

Editorial Design

Agenturen im Porträt

Services