News
26.11.2014
Korrektur »Die seltsame Orchidee«
Das von Katja Spitzer illustrierte »Tolle Heft« ist doch in jeder Buchhandlung erhältlich – die ISBN-Nummer steht jetzt im Artikel.
26.11.2014
Der erste »WaterColorBot«
Sein Nutzen ist fragwürdig, es sieht aber interessant aus wie der WaterColorBot digitale Artworks in Wasserfarbengemälde überträgt ...
26.11.2014
20 Jahre Freundeskreis des Hauses der Photographie
Der Freundeskreis feiert sein 20-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumsprogramm am 5. + 6. Dezember in den Deichtorhallen Hamburg:
25.11.2014
Original Illustrationen von Felix Scheinberger
Ab sofort gibt es die Möglichkeit, Originalzeichnungen aus den Büchern des Illustrators online zu erwerben:
25.11.2014
Don’t Wake Daddy IX ab Samstag
Was soll man noch schreiben: Bereits zum 9ten Mal gibt es bei Feinkunst Krüger Europas schönste und größte Lowbrow Ausstellung
25.11.2014
Save the date: Markt der unabhängigen Verlage
»Andere Bücher braucht das Land 2014«: Am 6. und 7. Dezember findet in München der Markt + Ausstellung statt:
24.11.2014
Neptun Award 2014
Die Bewerbungsphase ist nun vorbei; der Gewinner wird beim großen Finale am 27. November bekanntgegeben.
21.11.2014
7. Hiscox Kunstpreis verliehen
Der Hiscox Kunstpreis 2014 in Höhe von 7.500 Euro wurde an die HFBK-Studentin Stella Rossié verliehen:
21.11.2014
Close Up! Junge Fotojournalisten für die 65. Berlinale gesucht
Vom 5. bis 15. Februar 2015 erhalten 13 junge Fotografen die Möglichkeit, sich während der Berlinale als Fotojournalisten auszuprobieren:
20.11.2014
muehlhausmoers gewinnt Gold bei den Pearl Awards 2014
Bei den diesjährigen Pearl Awards wurde das SPK-Magazin der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) mit Gold ausgezeichnet.
Kalender

26.11.14 / Stuttgart

Assistenz der Geschäftsführung (m/w)

Strichpunkt GmbH

26.11.14 / Stuttgart, Berlin

Account Manager (m/w)

Strichpunkt GmbH

25.11.14 / Köln

Reinzeichner/ Mediengestalter (m/w)

Meiré GmbH und Co KG

25.11.14 / Stuttgart

Kommunikationsdesigner (m/w)

Milla & Partner GmbH

24.11.14 / Berlin, Köln, Aachen, München

Art Director/-innen

WINdesign GmbH

 
Kalender
News
Carina zu
ADC Festival 2015 in St. Pauli: Creating the Digital Hype

Es wird ein Fest. Eine Ideenexplosion. Ich freu mich drauf.
25.11.2014
mehr
Christopher zu
Plakatinvasion von Rocket & Wink

Kann mich da Sabine nur komplett anschliessen!
24.11.2014
mehr
ursula strnad zu
Unsichtbares sichtbar machen: Geschäftsbericht von Strichpunkt

ein wunderschönes werk - die größere leistung ist aber, einen kunden zu finden, der diese aufwendige produktion ...
23.11.2014
mehr
GBKSOFT zu
WEAVE goes PAGE

So it's basically for everyone?
17.11.2014
mehr
Sabine zu
Plakatinvasion von Rocket & Wink

Die Kampagne für Fritzkola ist wirklich megamäßig. Auf solche Ideen muss man erst mal kommen. Das toppt wirklich ...
16.11.2014
mehr


Line

Online-Shop für Jimmy Fairly

Online-Shop für Jimmy Fairly

21.11.2012 Autor: Anna Weilberg

Bild Jimmy Fairly

 

Das Pariser Brillenlabel Jimmy Fairly, das dem Prinzip »Buy One, Give One« folgt, hat nun auch einen deutschen Online-Shop.

 

 

Für alle, die Jimmy Fairly noch nicht kennen: Das Pariser Label vertreibt schicke und vergleichsweise günstige Brillen für Männer und Frauen – und beweist dabei auch noch soziale Verantwortung. Denn mit jeder Brille, die Jimmy Fairly verkauft, spendet das Unternehmen eine Brille an eine bedürftige Person. »Buy one, Give one«, nennt Jimmy Fairly dieses Prinzip.

Die günstigen Brillenpreise – jedes Modell kostet 95 Euro inklusive Gläsern in individuellen Stärken – ermöglicht das Label, indem es alle Fassungen selbst designt und herstellt, und somit unabhängig von großen Konzernen der Optikindustrie bleibt.

Jetzt lassen sich die Brillen von Jimmy Fairly auch in Deutschland online bestellen – gestern wurde der deutsche Online-Shop lanciert. Die Webseite präsentiert alle 25 Sonnenbrillen und 50 Sichtbrillen aus dem Angebot des Labels und bietet dem Kunden die Möglichkeit, sich bis zu fünf Brillen zur Ansicht nach Hause liefern zu lassen. Neben der Produkt-Galerie erzählt die Webseite aber auch die Geschichte und Philosophie von Jimmy Fairly  – und sie stellt die Partnerorganisationen des Pro-Bono-Labels vor.

Das Webdesign konzentriert sich auf das Wesentliche: Durch eine übersichtliche Navigation findet der User problemlos, was er sucht. Interessant auf der Produktseite ist die Funktion der »virtuellen Brillenanprobe«, bei der sich eine Jimmy Fairly Brille auf einem Foto des Nutzers »anprobieren« lässt.

Neben den produktbezogenen Inhalten bietet Jimmy Fairly einen Inspirations-Blog im Tumblr-Stil, der die Brillen in ein visuelles Mood Board einbindet, sowie außerdem Instagram-Bilder von Jimmy Fairly Kunden und ihren Brillen. Ein schönes Beispiel dafür, wie das interaktive Visual Web auch bei kleinen Labels mit der Markenwelt verknüpft werden kann.

 

 

Bild Jimmy Fairly

Der Jimmy Fairly Tumblr

 

 

Bild Jimmy Fairly Instagram


Ausschnitt aus dem Instagram-Feed von Jimmy Fairly

 

 


 

 

Mehr zum Thema Webdesign

 


Verwandte Artikel

Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
Corporate Design

Packaging Design

Editorial Design

Agenturen im Porträt

Services