News
17.09.2014
B3 Autumn School in Frankfurt/Main
Vom 29. September bis 4. Oktober 2014 kann man die neuesten Entwicklungen und Trends des bewegten Bildes praktisch erleben:
17.09.2014
Innovation Lab – Creating New Formats for Future TV
Wie sehen die TV-Formate der Zukunft aus? Der Workshop von Eyes & Ears of Europe findet am 9. & 10. Oktober 2014 bei PULS 4 in Wien statt:
17.09.2014
Illustratoren und Fotografen aufgepasst!
Nur noch bis 20. September können Illustratoren und Fotografen bei den großen neuen (und kostenlosen) GoSee Awards mitmachen.
16.09.2014
Redesign der Financial Times
Erstes Redesign der Print-Ausgabe seit 2007: Die Financial Times erschien am Montag im neuen Design mit modernerer Schrift.
16.09.2014
1. Bornheimer Designpreis 2014
Mode-, Schmuck- , Industrie-, Grafik-Designer oder Designstudenten sind eingeladen ihre neuesten Designkreationen vorzustellen:
16.09.2014
DUBL TRUBL im Urbanspree
Am Donnerstag gibt's im URBAN SPREE die Gruppenausstellung DUBL TRUBL – 90 Künstler haben 45 Kunstwerke geschaffen:
15.09.2014
Wettbewerb: Neues Symbol für »Speichern unter« gesucht
Die gute alte Floppy Disk hat ausgedient – wie könnte ein zeitgemäßes Symbol aussehen? Deadline: 30. September 2014
15.09.2014
Pictoplasma in Mexiko
Ab dem 19. September macht die Character-Ausstellung erstmals Halt im Museum for Contemporary Art MARCO in Monterrey, Mexiko:
15.09.2014
Saatchi & Saatchi-Recruiting-Veranstaltung
Am 26.09. laden Saatchi & Saatchi zu der Podiumsdiskussion »Werbung ist tot! Oder riecht sie nur komisch« in Berlin ein:
15.09.2014
»How Soon Is Now«
Die Ausstellung »How Soon Is Now« – 12. Sept. bis 15. Okt. 2014 – in Berlin greift Themen der Ausstellung »This Is Tomorrow« von 1956 auf.
Kalender

17.09.14 / Erkrath

Art Director (m/w)

Schlasse GmbH

17.09.14 / Düsseldorf

Design-Praktikant/in

ABERHAM Design

16.09.14 / Hamburg

Flash Designer (m/w)

UDG United Digital Group GmbH

16.09.14 / Esslingen

Manager Interaction Design (f/m)

TEAMS DESIGN

16.09.14 / Stuttgart

Senior Art Director / Branding (w/m)

Strichpunkt GmbH

 
Kalender
News
Lola zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

In meinen Studiums (im Modul Typografie), habe ich mich eine zeitlang mit Erik Spiekermann befasst, als es darum ...
15.09.2014
mehr
Julia zu
Apple Video – alles nur geklaut?

Da könnte man ja gleich behaupten, OK Go hätten von Felice Varini oder Axel Peemöller geklaut, denn neu ist der ...
15.09.2014
mehr
Kate zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Typo tYpo tyPo typO
15.09.2014
mehr
Alex zu
Apple Video – alles nur geklaut?

Das Intro von Apple bzw. TBWA ist dennoch emotionaler.
15.09.2014
mehr
Peter Harasim zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Hallo Erik, vielen Dank für die inspirierende Zusammenarbeit auf Audi (Du noch bei Meta, ich noch bei JvM) und ...
15.09.2014
mehr


Line

Online-Shop für Jimmy Fairly

Online-Shop für Jimmy Fairly

21.11.2012 Autor: Anna Weilberg

Bild Jimmy Fairly

 

Das Pariser Brillenlabel Jimmy Fairly, das dem Prinzip »Buy One, Give One« folgt, hat nun auch einen deutschen Online-Shop.

 

 

Für alle, die Jimmy Fairly noch nicht kennen: Das Pariser Label vertreibt schicke und vergleichsweise günstige Brillen für Männer und Frauen – und beweist dabei auch noch soziale Verantwortung. Denn mit jeder Brille, die Jimmy Fairly verkauft, spendet das Unternehmen eine Brille an eine bedürftige Person. »Buy one, Give one«, nennt Jimmy Fairly dieses Prinzip.

Die günstigen Brillenpreise – jedes Modell kostet 95 Euro inklusive Gläsern in individuellen Stärken – ermöglicht das Label, indem es alle Fassungen selbst designt und herstellt, und somit unabhängig von großen Konzernen der Optikindustrie bleibt.

Jetzt lassen sich die Brillen von Jimmy Fairly auch in Deutschland online bestellen – gestern wurde der deutsche Online-Shop lanciert. Die Webseite präsentiert alle 25 Sonnenbrillen und 50 Sichtbrillen aus dem Angebot des Labels und bietet dem Kunden die Möglichkeit, sich bis zu fünf Brillen zur Ansicht nach Hause liefern zu lassen. Neben der Produkt-Galerie erzählt die Webseite aber auch die Geschichte und Philosophie von Jimmy Fairly  – und sie stellt die Partnerorganisationen des Pro-Bono-Labels vor.

Das Webdesign konzentriert sich auf das Wesentliche: Durch eine übersichtliche Navigation findet der User problemlos, was er sucht. Interessant auf der Produktseite ist die Funktion der »virtuellen Brillenanprobe«, bei der sich eine Jimmy Fairly Brille auf einem Foto des Nutzers »anprobieren« lässt.

Neben den produktbezogenen Inhalten bietet Jimmy Fairly einen Inspirations-Blog im Tumblr-Stil, der die Brillen in ein visuelles Mood Board einbindet, sowie außerdem Instagram-Bilder von Jimmy Fairly Kunden und ihren Brillen. Ein schönes Beispiel dafür, wie das interaktive Visual Web auch bei kleinen Labels mit der Markenwelt verknüpft werden kann.

 

 

Bild Jimmy Fairly

Der Jimmy Fairly Tumblr

 

 

Bild Jimmy Fairly Instagram


Ausschnitt aus dem Instagram-Feed von Jimmy Fairly

 

 


 

 

Mehr zum Thema Webdesign

 


Verwandte Artikel

Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
Corporate Design

Packaging Design

Editorial Design

Agenturen im Porträt

Services