News
18.12.2014
Festivalplakat zur Berlinale 2015
Im Februar 2015 finden die Internationalen Filmfestspiele Berlin statt, schon ab Mitte Januar wird das Berlinale-Plakat darauf einstimmen:
18.12.2014
TDC – Deadline verlängert bis 13. Januar
Für den jährlichen Wettbewerb des Type Directors Club kann man seine Arbeiten nun noch bis zum 13. Januar 2015 einreichen:
17.12.2014
Bread & Butter meldet Insolvenz an
In Folge der Absage der im Januar 2015 geplanten Messe sah sich die Geschäftsleitung gezwungen, am 16.12.2014 Insolvenzantrag zu stellen:
17.12.2014
Crowdfunding für Künstler-Schals
Für TOCA ME art & style entwarfen GMUNK, Syl Hillier, Thisisarobot, James Paterson und Mario Klingemann hübsche Schal-Designs:
17.12.2014
Die größten Kampagnen-Flops 2014 in den USA
Sehen Sie hier eine Zusammenstellung der größten Flops aus diesem Jahr in den USA in Sachen Kampagnen ...
16.12.2014
Call for entries: International Mobile Gaming Awards 2015
Der Award sucht nach den besten neuen Spielen für Smartphones und Tablets. Ende der Einreichfrist: 31. Dezember 2014
16.12.2014
Start des Wettbewerbs 100 beste Plakate 14
Ab sofort und bis zum 25. Januar können Plakate in drei Kategorien eingereicht werden:
15.12.2014
Designpreis Rheinland-Pfalz 2014
Noch bis zum 11.01.2015 sind die 19 Prämierungen im Gutenberg-Museum in Mainz zu sehen:
15.12.2014
Hand Doodle Icons
50 Symbole umfasst das kostenlose handgezeichnete »Hand Doodle Icons Set« von Roundicons.com. Via Designer in Action:
12.12.2014
Pictograms Rio 2016
Das sind die Piktogramme der Olympischen Spiele 2016 in Rio. Das »Committee’s Brand Design & Management Team« hat diese gestaltet.
Kalender

20.12.14 / Berlin

Kommunikationsdesigner (m/w)

Milla & Partner GmbH

19.12.14 / München

Digital Art Director (m/w)

Pascher + Heinz GmbH

19.12.14 / Mannheim

Motion Designer (m/w)

Schaller & Partner GmbH Werbeagentur GWA

19.12.14 / Mannheim

Kundenberater (m/w)

Schaller & Partner GmbH Werbeagentur GWA

19.12.14 / Mannheim

Screen Designer (m/w)

Schaller & Partner GmbH Werbeagentur GWA

 
Kalender
News
Alexandra zu
Virtueller Hackathon: Erfahrungsbericht von Leo Burnett

Tolle Sache! Bitte unbedingt weitermachen!
19.12.2014
mehr
Mario zu
Jürgen Klopps Lust auf Gewinnen

Frag lieber ob es am nächsten Spieltag schon wieder eins auf die Kappe gibt!
17.12.2014
mehr
sabine danek zu
Kinderseelen aus Glas

Ja, das finden wir auch! Ist großartig und geht unter die Haut!
17.12.2014
mehr
Diana zu
Kinderseelen aus Glas

Was für eine berührende, fantastisch umgesetzte Kampagne!
17.12.2014
mehr
Bernd zu
Generative Gestaltung: Die 10 besten Tools

Wow Page, Bravo, 10 Jahre zu spät.
10.12.2014
mehr


Line

Porträt: Marie Hochhaus

Porträt: Marie Hochhaus

26.07.2013 Autor: Sabine Danek

 

PAGE gefällt ...: die Fotografien von Marie Hochhaus, die sich vor allem um eines drehen: Mädchen, eingefangen in somnambuler Schönheit.

 

 

Name Marie Hochhaus

 

 

Location Hamburg

 

 

Web www.mariehochhaus.de

 

 

Start Seit ich denken kann, beschäftige ich mich mit Bildern und Fotos. Als Kind war es zum Beispiel eine meiner Lieblingsbeschäftigungen, den Otto Katalog zu durchforsten und meine Mitmenschen mit dem »Was findest du am schönsten?« Spiel zu penetrieren. Später sammelte ich Bilder. Ich schnitt jedes Bild, das mir gefiel, aus und tapezierte damit meine Wände. Magazine, Bildbände, Kalender diverser Künstler, Poster und Bildordner stapelten sich in meinem Zimmer. Heute ist es meine Festplatte, die schnell randvoll ist mit diversen Bildarchiven und meinen eigenen Werken. Früher zeichnete ich viel und versuchte dabei Fotos oder Gemälde zu imitieren. Bald stießen meine technischen Fähigkeiten in diesem Medium aber an ihre Grenzen und ich wagte erste Schritte in der Fotografie. Seitdem ergab eins das andere und hat mich zu dem Punkt gebracht an dem ich heute bin.

 

 

Stil Märchenhaft, mädchenhaft, sensibel, träumerisch.

 

 

Lieblingsmotive Mädchen.

 

 

Technik Ich fotografiere digital und arbeite am liebsten mit Sonnenlicht oder vorhandenem Licht. Generell beschränke ich mein Equipment gerne auf das Nötigste. Ich habe meine Lieblingskamera und mein Lieblingsobjektiv und das reicht. Ich bevorzuge kleine Aufbauten, möglichst wenig Kabel, über die man stolpern könnte, und wenig Geräte, die man umräumen muss wenn man 10 Meter vom Set eine spannende Situation entdeckt. Ich bin kein großer Freund von Retusche oder Bildmanipulation. Ich finde es verwerflich, dass manche Fotografen den Mädchen andere Nasen oder Wangenknochen ins Gesicht malen. Ich nutze Bildbearbeitung lediglich, um die Farben zu ändern oder Feinheiten abzurunden. Generell ist mir wichtig, dass das Bild beim Fotografieren entsteht und nicht erst am Computer. Diese Reihenfolge macht mir einfach mehr Spaß.

 

 

Inspiration Zur Zeit setze ich mich hauptsächlich mit Modefotografie auseinander, das heißt, Mode an sich inspiriert mich schon sehr. Sehe ich beispielsweise ein tolles Kleid, schießen mir ad hoc diverse Ideen durch den Kopf wie dieses interpretiert werden könnte, wer es trägt, in welcher Kulisse und so weiter. Gleichermaßen verhält es sich mit Models. Ich lasse mich sehr von den Mädchen inspirieren und denke mir aus, wie ich sie gerne sehen würde. Ich bin ein sehr visueller Mensch und kann eigentlich gar nicht aus dem Haus gehen ohne meine Umgebung auf ihre Fotogenität zu prüfen. Ein Frühlingsspaziergang kann reichen, um das halbe Skizzenbuch mit Ideen zu füllen. Und klar: Mode/Fotomagazine, Schlafen, Internetblogs, Flickr, Ausstellungen, Bildbände, mit dem Bus fahren, die Beine baumeln lassen, Kekse backen und Caipirinha trinken sind auch sehr inspirierend.

 

 

Kunden Modedesigner, Redaktionen, Buchverlage, junge Kreative, Schauspieler, Modelagenturen für Modelportfolios ab und zu auch mal Werbejobs für große Firmen.

 

 

Agent Zur Zeit arbeite ich ohne Bindung an eine Agentur.


Verwandte Artikel
Line



Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
Corporate Design

Packaging Design

Editorial Design

Agenturen im Porträt

Services