News
30.09.2014
campus verlängert Einreichfrist
Noch bis zum 7. Oktober 2014 können Abschlussarbeiten aus den Bereichen Kommunikationsdesign, Mediendesign und Werbung eingereicht werden:
30.09.2014
Content Award 2014: Voting!
Am 12. November 2014 findet die Content Award Night statt, bei der der beste digitale Content der Stadt Wien gekürt wird:
29.09.2014
Knotenpunkt 14
Vom 2.-5.10. wird das KNOTENPUNKT Festival zum Treffpunkt von über 50 internationalen Künstlerinnen urbaner und zeitgenössischer Kunst.
29.09.2014
Mitwisser: Künstlersozialkasse
Am 2.10. berichtet Andreas Kißling was Kreative in der Kreativwirtschaft beachten müssen. Um 18 Uhr im Design Center der HS Hannover.
26.09.2014
Street Art Festival in der Hamburger Meile
Vom 28. September bis zum 11. Oktober 2014 findet im Shopping Center Hamburger Meile das Street Art Festival statt ...
26.09.2014
Save the date: Buchvorstellung Wilhelm Deffke
Die Buchvorstellung »Wilhelm Deffke – Pionier des modernen Logos« findet am 1.10. um 19:30 Uhr im Bücherbogen am Savignyplatz statt:
26.09.2014
Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2014 - Bekanntgabe der Preisträger
In den Kategorien Produktdesign, Kommunikationsdesign und Nachwuchs wurden die Spitzenleistungen des Jahrgangs 2014 ausgezeichnet:
26.09.2014
Save the date: Deutscher Multimediapreis mb21
Der Deutsche Multimediapreis mb21 mit Festival findet am 15. und 16. November in den Technischen Sammlungen Dresden statt:
26.09.2014
A100 – Landscapes of Desire
Das raumlabor veranstaltet heute und am Sonntag eine Parade auf der Trasse der zukünftigen Autobahn 100 von Treptow zum Kreuz Neukölln:
25.09.2014
Neue Website des Städel Museums
Das Würzburger Designbüro Zum Kuckuck gestaltete die neue Site mit vereinfachter Navigation und responsive Design.
Kalender

29.09.14 / Wien (Österreich)

Senior Designer \"the red Bulletin\" (m/f)

Red Bull Media House GmbH

29.09.14 / Aachen und Köln

Retouscher / Bildbearbeiter (m/w)

WINdesign GmbH

28.09.14 / Kissing

Creative Director (m/w)

Würth Inter Werbung GmbH

28.09.14 / Hamburg

Flash Designer (m/w)

UDG United Digital Group GmbH

27.09.14 / Bodensee-Region

Projektmanager interaktive Lernprodukte tiptoi® (m/w)

Ravensburger Spieleverlag GmbH

 
Kalender
News
René zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Seine Begeisterung für Typografie und seine Kritik an die Helvetica Neue für iOS :)
29.09.2014
mehr
Udo Brandhorst zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

sein Herz für Typo
28.09.2014
mehr
Marina Kranz zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Weil er seinen Kopf nutzt, und nicht wie viele, nur zur Schau trägt.
25.09.2014
mehr
Christian Doering zu
Porträt: Jan Berg

Sehr toll!
23.09.2014
mehr
Anna Fries zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Gerd Wiescher-ein "alter"Freund:-)
23.09.2014
mehr


Line

Second Hand Spaces

Second Hand Spaces

30.07.2012 Autor: Sabine Danek

 

Spannendes Thema – und ein genauso spannender Umgang mit Typografie: Second Hand Spaces.

 

 

Das Gängeviertel in Hamburg, die Bar25 in Berlin, Ungdomshuset in Kopenhagen oder die Eichbaumoper in Mühlheim an der Ruhr: Das Buch »Second Hand Spaces. Über das Recyclen von Orten im städtischen Wandel« untersucht, wie Stadtraum von meist alternativen Gruppierungen neu genutzt wird, wie mit dem Vorhandenen umgegangen und wie es verwandelt wird. Eines der bekanntesten Beispiele ist dabei sicherlich der Prinzessinengarten, der auf einer Kreuzberger Brache entstand.

 

 

Gestaltet wurde »Second Hand Spaces« von Marius Bruns von Robinson Cursor und von Frederick Hüttemann, Matthias Keller und Martin Petersen von Cabinet Gold van d'Vlies, die alle von der Hochschule der Künste in Bremen stammen – und beim Buchdesign die Schrift so großartig nonchalant wie hintergründig und in schönster Ästhetik angewandt haben.

 

 

Für den Fließtext haben sie die Simplon BP und Simplon BP Mono von Emmanuel Rey benutzt, weil es eine frische und junge Schrift ist, die noch nicht allzu oft in Erscheinung trat, und auch, weil einer von ihnen einen großer Fan des Magazins Opak ist, das die Simplon ebenfalls verwendet. Für die Headlines wählten sie die Arial, die sie gezerrt und gestaucht haben – und die sie auch für die tollen Stör- oder Schmuckseiten wie sie sie nennen, benutzt haben, die die einzelnen Kapitel trennen.

 

 

Um mit der starken Textlastigkeit des Buches umzugehen, haben sie auf den »Schmuckseiten« eine zweite, spielerische Ebene, weg vom wissenschaftlichen Umgang mit Fußnoten und strengem Kontext, hin zum ungezwungenen Moment geschaffen, indem sie mit einzelnen Textfragmenten spielen, sie highlighten und noch mal anders lesbar machen, sie aus dem Kontext reißen und sich damit etwas gegen die Logik-Zwänge der Wissenschaft stemmen – und die für uns zum Bild werden.



Wir sind begeistert!



Second Hand Spaces: Michael Ziehl u.a., Verlag: Jovis, 464 Seiten, Deutsch/Englisch, ISBN: 3868591559, 29,95 Euro


Verwandte Artikel
Line



Line
Line
Kommentare
Kommentare: 1


Line
TDC 2014

Free Fonts

Typo-Bücher

Alles rund um Webfonts

Services