News
31.10.2014
Dumb Ways To Die – Halloween Edition
Trick or Treat? Die liebenswerten Characters aus »Dumb Ways to Die« wünschen Happy Halloween:
30.10.2014
Mayr
Markus Mayr, bis vor Kurzem noch Pressesprecher bei Scholz & Friends, macht sich mit der Kommunikationsberatung Mayr PR selbstständig
30.10.2014
FIFA Fussball-WM 2018: neues Logo
Das neue Logo der Fussball-WM 2018 in Russland wurde gestern offiziell als erster Teil der Markenidentität der nächsten WM präsentiert.
29.10.2014
Vortragsreihe DESIGN ART ACTIVISM
Zum Auftakt der neuen Vortragsreihe bei designtransfer an der UdK Berlin sprechen am 12. November Gavin Grindon und Artúr van Balen:
29.10.2014
Save the date: Vortrag »Soundbranding«
Am 21. November sind alle Interessierten herzlich eingeladen, bei wirDesign Berlin den Vortrag zum Thema Soundbranding zu besuchen:
28.10.2014
FRISCHES DESIGN
Am Freitag, 7. Nov. 2014, startet die Fachkonferenz »Frisches Design« in Nürnberg. Sie beschäftigt sich mit dem Thema Design und Effizienz.
28.10.2014
Save the date: Symposium »Bruchstelle Fotografie«
Am 8. November veranstaltet die Neue Schule für Fotografie in Berlin ein Symposium, der Eintritt ist frei:
28.10.2014
deutscher digital award
Der neue Award der Branche – jetzt können hier Beiträge bis zum 28. November 2014 eingereicht werden.
27.10.2014
hello handmade news
Am Sonntag, 2. November 2014 steigt der fünfte »hello handmade Markt« auf Kampnagel ab 10 Uhr.
24.10.2014
Save the date: 17. KölnDesign Gründer- und Profitag
Der Gründer- und Profitag am 28. November 2014 steht unter dem Motto »Erfolgreich im Beruf und Wettbewerb um Auftraggeber«:
Kalender

31.10.14 / Stuttgart

Kommunikationsdesigner (m/w)

Milla & Partner GmbH

29.10.14 / Stuttgart

Assistenz der Geschäftsführung (m/w)

Strichpunkt GmbH

29.10.14 / Stuttgart, Berlin

Account Manager (m/w)

Strichpunkt GmbH

29.10.14 / Esslingen

Manager Interaction Design (m/f)

Teams Design GmbH

28.10.14 / Ober-Ramstadt

Multimedia Producer (m/w) Schwerpunkt "Digitale Gestaltungsmedien"

DAW SE

 
Kalender
News
Jessica zu
Gewinnspiel: tapir & klotz Kalender 2015

Mehr Zeit für Kreativität!
31.10.2014
mehr
Christel B. zu
Gewinnspiel: tapir & klotz Kalender 2015

Ich möchte (m)einen Prinz heiraten.
31.10.2014
mehr
Claudia zu
Gewinnspiel: tapir & klotz Kalender 2015

Ich will Boxen lernen
31.10.2014
mehr
katja zu
Gewinnspiel: tapir & klotz Kalender 2015

Ich wünsche mir eine neue, schön verzierte Teekanne, meine alte ist leider zerbrochen :(
30.10.2014
mehr
Clöd zu
Gewinnspiel: tapir & klotz Kalender 2015

ganz viele frische Luft!
30.10.2014
mehr


Line

Second Hand Spaces

Second Hand Spaces

30.07.2012 Autor: Sabine Danek

 

Spannendes Thema – und ein genauso spannender Umgang mit Typografie: Second Hand Spaces.

 

 

Das Gängeviertel in Hamburg, die Bar25 in Berlin, Ungdomshuset in Kopenhagen oder die Eichbaumoper in Mühlheim an der Ruhr: Das Buch »Second Hand Spaces. Über das Recyclen von Orten im städtischen Wandel« untersucht, wie Stadtraum von meist alternativen Gruppierungen neu genutzt wird, wie mit dem Vorhandenen umgegangen und wie es verwandelt wird. Eines der bekanntesten Beispiele ist dabei sicherlich der Prinzessinengarten, der auf einer Kreuzberger Brache entstand.

 

 

Gestaltet wurde »Second Hand Spaces« von Marius Bruns von Robinson Cursor und von Frederick Hüttemann, Matthias Keller und Martin Petersen von Cabinet Gold van d'Vlies, die alle von der Hochschule der Künste in Bremen stammen – und beim Buchdesign die Schrift so großartig nonchalant wie hintergründig und in schönster Ästhetik angewandt haben.

 

 

Für den Fließtext haben sie die Simplon BP und Simplon BP Mono von Emmanuel Rey benutzt, weil es eine frische und junge Schrift ist, die noch nicht allzu oft in Erscheinung trat, und auch, weil einer von ihnen einen großer Fan des Magazins Opak ist, das die Simplon ebenfalls verwendet. Für die Headlines wählten sie die Arial, die sie gezerrt und gestaucht haben – und die sie auch für die tollen Stör- oder Schmuckseiten wie sie sie nennen, benutzt haben, die die einzelnen Kapitel trennen.

 

 

Um mit der starken Textlastigkeit des Buches umzugehen, haben sie auf den »Schmuckseiten« eine zweite, spielerische Ebene, weg vom wissenschaftlichen Umgang mit Fußnoten und strengem Kontext, hin zum ungezwungenen Moment geschaffen, indem sie mit einzelnen Textfragmenten spielen, sie highlighten und noch mal anders lesbar machen, sie aus dem Kontext reißen und sich damit etwas gegen die Logik-Zwänge der Wissenschaft stemmen – und die für uns zum Bild werden.



Wir sind begeistert!



Second Hand Spaces: Michael Ziehl u.a., Verlag: Jovis, 464 Seiten, Deutsch/Englisch, ISBN: 3868591559, 29,95 Euro


Verwandte Artikel
Line



Line
Line
Kommentare
Kommentare: 1


Line
TDC 2014

Free Fonts

Typo-Bücher

Alles rund um Webfonts

Services