News
01.10.2014
Video: Meet your Microbes
Sie sind an deinen Händen, unter deinen Füßen, am ganzen Körper und sie können tausend Dinge: Eine Ode an die Mikrobe.
01.10.2014
Save the date: »Potretti. Contemporary Finnish Photography«
Die Ausstellung »Potretti« stellt ab Freitag anlässlich der Frankfurter Buchmesse sieben zeitgenössische Fotokünstler aus Finnland vor:
01.10.2014
Neuer Kompaktkurs »Service Design« an der TU Dresden
Wie man Dienstleistungen kundennah entwickelt und verbessert: Die Teilnehmer lernen die Methoden des Service Design Thinking kennen.
01.10.2014
Aktion: »Früher war ich eine Mülltonne ...
... heute bin ich voller Ideen!« Bis 31.12. kann man Ideen einsenden, die zeigen, wie man vermeintlichen Resten eine zweite Chance gibt:
30.09.2014
campus verlängert Einreichfrist
Noch bis zum 7. Oktober 2014 können Abschlussarbeiten aus den Bereichen Kommunikationsdesign, Mediendesign und Werbung eingereicht werden:
30.09.2014
Content Award 2014: Voting!
Am 12. November 2014 findet die Content Award Night statt, bei der der beste digitale Content der Stadt Wien gekürt wird:
29.09.2014
Knotenpunkt 14
Vom 2.-5.10. wird das KNOTENPUNKT Festival zum Treffpunkt von über 50 internationalen Künstlerinnen urbaner und zeitgenössischer Kunst.
29.09.2014
Mitwisser: Künstlersozialkasse
Am 2.10. berichtet Andreas Kißling was Kreative in der Kreativwirtschaft beachten müssen. Um 18 Uhr im Design Center der HS Hannover.
26.09.2014
Street Art Festival in der Hamburger Meile
Vom 28. September bis zum 11. Oktober 2014 findet im Shopping Center Hamburger Meile das Street Art Festival statt ...
26.09.2014
Save the date: Buchvorstellung Wilhelm Deffke
Die Buchvorstellung »Wilhelm Deffke – Pionier des modernen Logos« findet am 1.10. um 19:30 Uhr im Bücherbogen am Savignyplatz statt:
Kalender

01.10.14 / München

Art Director (m/w)

Verlag Werben & Verkaufen GmbH

01.10.14 / Fuschel am See (Österreich)

PR / Communications Manager (m/w)

zooom productions GmbH

01.10.14 / Fuschel am See (Österreich)

Adobe Air Mobile App Developer (m/w)

zooom productions GmbH

01.10.14 / Fuschel am See (Österreich)

Copywriter / Editor (m/w)

zooom productions GmbH

01.10.14 / Fuschel am See (Österreich)

Social Media Manager (m/w)

zooom productions GmbH

 
Kalender
News
Johannes Thielen zu
Social Design by Apple

Gut beobachtet, das mit der Taschenuhr und der nervigen Geste des Aus-der-Tasche-Holens. Aber bei näherer ...
01.10.2014
mehr
René zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Seine Begeisterung für Typografie und seine Kritik an die Helvetica Neue für iOS :)
29.09.2014
mehr
Udo Brandhorst zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

sein Herz für Typo
28.09.2014
mehr
Marina Kranz zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Weil er seinen Kopf nutzt, und nicht wie viele, nur zur Schau trägt.
25.09.2014
mehr
Christian Doering zu
Porträt: Jan Berg

Sehr toll!
23.09.2014
mehr


Line

Big Context: Neue Studie

Big Context: Neue Studie

22.04.2013 Autor: Anna Weilberg

Bild Big Context

Big Data, Quantified Self und Open Data: Die Agentur Interone hat die Studie »Big Context – wie aus Daten Kommunikation entsteht« veröffentlicht.

 

400 Marketing-Insider aus Unternehmen und Agenturen hat die Agentur Interone befragt, um herauszufinden, wie und ob Daten in der Werbung genutzt werden. Es ging um die drei zentralen Datenquellen Big Data, Quantified Self und Open Data. Und obwohl laut Interone 65 Prozent der Marketer in Unternehmen und Agenturen erwarten, dass die Bedeutung von Daten in der Werbung zunehmen wird, tun sich die meisten Unternehmen und Werber noch schwer damit, Daten zu nutzen.

Überraschenderweise sind es weniger rechtliche Einschränkungen oder technische Hindernisse, die im Weg stehen, als vielmehr kulturelle Hürden und fehlendes Wissen darüber, welche Daten im eigenen Unternehmen zur Verfügung stehen und wie sich diese nutzen lassen.

Daten werden noch kaum genutzt, um aus ihnen zu lernen. Für die Mehrheit der Marketer (72 Prozent) sind Daten primär im Vorfeld einer Kampagne relevant, um diese zu planen. Kaum jemand (13 Prozent) nutzt Daten jedoch während einer laufenden Kampagne, um diese zu optimieren oder aus ihr Schlüsse für die Zukunft zu ziehen.

Die Interone-Studie zeigt Möglichkeiten auf, wie sich die Datenquellen Quantified Self, also Daten, die Konsumenten freiweillig selbst bereitstellen, Open Data, also öffentlich verfügbare Daten, sowie große Mengen generierter Daten, Big Data, für Kommunikation einsetzen lassen.

»Der Verbraucher ist heute täglich 10.000 Werbebotschaften ausgesetzt. Um den Kunden angesichts dieser Flut von Botschaften zu erreichen, wird Relevanz zum höchsten Gut. Mit Big Context wird die Markenkommunikation jetzt effektiver und individueller«, sagt Franziska von Lewinski, CEO von Interone.

Das Whitepaper zur Studie »Big Context – wie aus Daten kommunikation entsteht« ist online unter  http://bigcontext.interone.de zum Download bereitgestellt. Außerdem wird Franziska von Lewinski die Ergebnisse der Umfrage und die Idee von »Big Context« morgen auf der NEXT13 in Berlin vorstellen.

 


Verwandte Artikel

Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
Cannes Lions 2014

Blick ins Studio

Awards: Gewinner

Werkschauen 2014

Services