News
19.09.2014
photokina star award 2014: Polaroid Socialmatic
Die Polaroid Socialmatic wurde aufgrund ihres innovativen Ansatzes mit dem photokina star award 2014 ausgezeichnet.
19.09.2014
EACA Euro Effies 2014
Agentur Thjnk holt Gold und Silber mit ihrer Audi-Kampagne »Harder, better, faster, stronger« für den A3 Sportback ...
18.09.2014
Mit Spielen spielen
Das 7. Festival für kreatives Computerspielen findet noch bis zum 20. September 2014 in Hamburg statt.
18.09.2014
Bronze für KOMET
Bei den Clio-Awards für Schweizer Agenturen 2014 sichert sich KOMET aus Bern Bronze.
18.09.2014
Mucca's Relaunch
Die Website der Kreativagentur Mucca aus New York hat ein tolles, neues Design bekommen
18.09.2014
PR Bild Award
Wer seine Stimme für die besten Fotos des Jahres 2014 abgibt, kann eines von drei Jahresabos der Marke "Foodist" gewinnen
18.09.2014
POSITIONS BERLIN
Erstmals im Rahmen der Berlin Art Week 2014 findet vom 18–21. September die POSITIONS BERLIN statt.
18.09.2014
Kreative Chancengleichheit
Die Lazi Akademie Esslingen vergibt ab sofort Stipendien an besonders begabte Kreativtalente.
17.09.2014
Annual of European Cultural Brands 2015
Der europäische Wegweiser für unternehmerische Kulturförderung erscheint als Printausgabe und als kostenfreie Online-Version:
17.09.2014
B3 Autumn School in Frankfurt/Main
Vom 29. September bis 4. Oktober 2014 kann man die neuesten Entwicklungen und Trends des bewegten Bildes praktisch erleben:
Kalender

19.09.14 / Lörrach

Packaging Designer/in

Glanzmann Schöne Design GdbR

18.09.14 / Kempten

Grafik-Designer (m/w)

DACHSER GmbH & Co. KG

18.09.14 / Stuttgart

Mediengestalter (m/w)

Strichpunkt GmbH

17.09.14 / Düsseldorf

Project Manager Online (m/w)

ecx.io germany GmbH

17.09.14 / Bodensee-Region

Projektmanager interaktive Lernprodukte tiptoi® (m/w)

Ravensburger Spieleverlag GmbH

 
Kalender
News
Harald Geisler zu
Apple Video – alles nur geklaut?

Stimme Julia zu. Credit where credit is due: Étienne de Crécy - Le Patron Est Devenu Fou Super Discount 1996 ...
17.09.2014
mehr
Lola zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

In meinen Studiums (im Modul Typografie), habe ich mich eine zeitlang mit Erik Spiekermann befasst, als es darum ...
15.09.2014
mehr
Julia zu
Apple Video – alles nur geklaut?

Da könnte man ja gleich behaupten, OK Go hätten von Felice Varini oder Axel Peemöller geklaut, denn neu ist der ...
15.09.2014
mehr
Kate zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Typo tYpo tyPo typO
15.09.2014
mehr


Line

Big Context: Neue Studie

Big Context: Neue Studie

22.04.2013 Autor: Anna Weilberg

Bild Big Context

Big Data, Quantified Self und Open Data: Die Agentur Interone hat die Studie »Big Context – wie aus Daten Kommunikation entsteht« veröffentlicht.

 

400 Marketing-Insider aus Unternehmen und Agenturen hat die Agentur Interone befragt, um herauszufinden, wie und ob Daten in der Werbung genutzt werden. Es ging um die drei zentralen Datenquellen Big Data, Quantified Self und Open Data. Und obwohl laut Interone 65 Prozent der Marketer in Unternehmen und Agenturen erwarten, dass die Bedeutung von Daten in der Werbung zunehmen wird, tun sich die meisten Unternehmen und Werber noch schwer damit, Daten zu nutzen.

Überraschenderweise sind es weniger rechtliche Einschränkungen oder technische Hindernisse, die im Weg stehen, als vielmehr kulturelle Hürden und fehlendes Wissen darüber, welche Daten im eigenen Unternehmen zur Verfügung stehen und wie sich diese nutzen lassen.

Daten werden noch kaum genutzt, um aus ihnen zu lernen. Für die Mehrheit der Marketer (72 Prozent) sind Daten primär im Vorfeld einer Kampagne relevant, um diese zu planen. Kaum jemand (13 Prozent) nutzt Daten jedoch während einer laufenden Kampagne, um diese zu optimieren oder aus ihr Schlüsse für die Zukunft zu ziehen.

Die Interone-Studie zeigt Möglichkeiten auf, wie sich die Datenquellen Quantified Self, also Daten, die Konsumenten freiweillig selbst bereitstellen, Open Data, also öffentlich verfügbare Daten, sowie große Mengen generierter Daten, Big Data, für Kommunikation einsetzen lassen.

»Der Verbraucher ist heute täglich 10.000 Werbebotschaften ausgesetzt. Um den Kunden angesichts dieser Flut von Botschaften zu erreichen, wird Relevanz zum höchsten Gut. Mit Big Context wird die Markenkommunikation jetzt effektiver und individueller«, sagt Franziska von Lewinski, CEO von Interone.

Das Whitepaper zur Studie »Big Context – wie aus Daten kommunikation entsteht« ist online unter  http://bigcontext.interone.de zum Download bereitgestellt. Außerdem wird Franziska von Lewinski die Ergebnisse der Umfrage und die Idee von »Big Context« morgen auf der NEXT13 in Berlin vorstellen.

 


Verwandte Artikel

Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
Cannes Lions 2014

Blick ins Studio

Awards: Gewinner

Werkschauen 2014

Services