News
18.12.2014
Festivalplakat zur Berlinale 2015
Im Februar 2015 finden die Internationalen Filmfestspiele Berlin statt, schon ab Mitte Januar wird das Berlinale-Plakat darauf einstimmen:
18.12.2014
TDC – Deadline verlängert bis 13. Januar
Für den jährlichen Wettbewerb des Type Directors Club kann man seine Arbeiten nun noch bis zum 13. Januar 2015 einreichen:
17.12.2014
Bread & Butter meldet Insolvenz an
In Folge der Absage der im Januar 2015 geplanten Messe sah sich die Geschäftsleitung gezwungen, am 16.12.2014 Insolvenzantrag zu stellen:
17.12.2014
Crowdfunding für Künstler-Schals
Für TOCA ME art & style entwarfen GMUNK, Syl Hillier, Thisisarobot, James Paterson und Mario Klingemann hübsche Schal-Designs:
17.12.2014
Die größten Kampagnen-Flops 2014 in den USA
Sehen Sie hier eine Zusammenstellung der größten Flops aus diesem Jahr in den USA in Sachen Kampagnen ...
16.12.2014
Call for entries: International Mobile Gaming Awards 2015
Der Award sucht nach den besten neuen Spielen für Smartphones und Tablets. Ende der Einreichfrist: 31. Dezember 2014
16.12.2014
Start des Wettbewerbs 100 beste Plakate 14
Ab sofort und bis zum 25. Januar können Plakate in drei Kategorien eingereicht werden:
15.12.2014
Designpreis Rheinland-Pfalz 2014
Noch bis zum 11.01.2015 sind die 19 Prämierungen im Gutenberg-Museum in Mainz zu sehen:
15.12.2014
Hand Doodle Icons
50 Symbole umfasst das kostenlose handgezeichnete »Hand Doodle Icons Set« von Roundicons.com. Via Designer in Action:
12.12.2014
Pictograms Rio 2016
Das sind die Piktogramme der Olympischen Spiele 2016 in Rio. Das »Committee’s Brand Design & Management Team« hat diese gestaltet.
Kalender

19.12.14 / München

Digital Art Director (m/w)

Pascher + Heinz GmbH

19.12.14 / Mannheim

Motion Designer (m/w)

Schaller & Partner GmbH Werbeagentur GWA

19.12.14 / Mannheim

Kundenberater (m/w)

Schaller & Partner GmbH Werbeagentur GWA

19.12.14 / Mannheim

Screen Designer (m/w)

Schaller & Partner GmbH Werbeagentur GWA

19.12.14 / Stuttgart

Kontakter/in

Vischer & Bernet GmbH

 
Kalender
News
Alexandra zu
Virtueller Hackathon: Erfahrungsbericht von Leo Burnett

Tolle Sache! Bitte unbedingt weitermachen!
19.12.2014
mehr
Mario zu
Jürgen Klopps Lust auf Gewinnen

Frag lieber ob es am nächsten Spieltag schon wieder eins auf die Kappe gibt!
17.12.2014
mehr
sabine danek zu
Kinderseelen aus Glas

Ja, das finden wir auch! Ist großartig und geht unter die Haut!
17.12.2014
mehr
Diana zu
Kinderseelen aus Glas

Was für eine berührende, fantastisch umgesetzte Kampagne!
17.12.2014
mehr
Bernd zu
Generative Gestaltung: Die 10 besten Tools

Wow Page, Bravo, 10 Jahre zu spät.
10.12.2014
mehr


Line

Blick ins Studio: Drushba Pankow

Blick ins Studio: Drushba Pankow

05.11.2012 Autor: Anna Weilberg

Bild Studio Drushba Pankow

 

Das Berliner Duo Drushba Pankow, alias Alexandra Kardinar und Volker Schlecht, präsentiert seine Arbeitsräume in einer Ateliergemeinschaft.

 

Drushba Pankow bezeichnet sich selbst als »Kollektiv für manuelle und rechnergestütze Bilderzeugung«. Was sehr technisch klingt, ist tatsächlich ein sympathisches, multitalentiertes Designer-Duo, bestehend aus Alexandra Kardinar und Volker Schlecht. Zusammen kreieren beide fantastische Illustrationen, Zeichentrickfilme oder Animationen, und auch Grafikdesign.

Unter anderem arbeiten sie für »Die Zeit«, die Büchergilde, für die sie zum Beispiel ein Mini-Illustrationsbuch gestaltet haben, oder auch mal für Musiker wie Parov Stelar.

Ihr Studio liegt in einer alten Berliner Fabrik, in der sich Drushba Pankow eine halbe Etage mit zwölf anderen Designern, Illustratoren, Fotografen und einem Programmierer teilen. Vor rund vier Jahren haben sie die Räume zusammen mit einigen Freunden gefunden.
»Es ist wirklich ein großes Glück, eine Ateliergemeinschaft zu haben, in der es jeden Tag Spaß macht, gemeinsam zu arbeiten, zusammen zu essen und sich auszutauschen.«, sagen die beiden Designer. »Unser Raum ist sogar besonders eigenartig: ein ehemaliger Küchen- und Duschraum, durchgängig mit alten Kacheln und einem Abfluss in der Mitte! Doch schon im Treppenhaus befindet sich das erste Museumsstück: ein alter, vergitterter Aufzug – leider außer Betrieb!«.

Den alten Aufzug, ihren persönlichen Energiespender, ein Projekt in Arbeit und viele andere Einblicke zeigen Drushba Pankow in der folgenden Galerie.

 

Hier die bisherigen Teile der Serie »Blick ins Studio«.

 


Verwandte Artikel
Line


Ein Blick hinter die Kulissen von Drushba Pankow ...



Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
Cannes Lions 2014

Blick ins Studio

Awards: Gewinner

Werkschauen 2014

Services