News
18.12.2014
Festivalplakat zur Berlinale 2015
Im Februar 2015 finden die Internationalen Filmfestspiele Berlin statt, schon ab Mitte Januar wird das Berlinale-Plakat darauf einstimmen:
18.12.2014
TDC – Deadline verlängert bis 13. Januar
Für den jährlichen Wettbewerb des Type Directors Club kann man seine Arbeiten nun noch bis zum 13. Januar 2015 einreichen:
17.12.2014
Bread & Butter meldet Insolvenz an
In Folge der Absage der im Januar 2015 geplanten Messe sah sich die Geschäftsleitung gezwungen, am 16.12.2014 Insolvenzantrag zu stellen:
17.12.2014
Crowdfunding für Künstler-Schals
Für TOCA ME art & style entwarfen GMUNK, Syl Hillier, Thisisarobot, James Paterson und Mario Klingemann hübsche Schal-Designs:
17.12.2014
Die größten Kampagnen-Flops 2014 in den USA
Sehen Sie hier eine Zusammenstellung der größten Flops aus diesem Jahr in den USA in Sachen Kampagnen ...
16.12.2014
Call for entries: International Mobile Gaming Awards 2015
Der Award sucht nach den besten neuen Spielen für Smartphones und Tablets. Ende der Einreichfrist: 31. Dezember 2014
16.12.2014
Start des Wettbewerbs 100 beste Plakate 14
Ab sofort und bis zum 25. Januar können Plakate in drei Kategorien eingereicht werden:
15.12.2014
Designpreis Rheinland-Pfalz 2014
Noch bis zum 11.01.2015 sind die 19 Prämierungen im Gutenberg-Museum in Mainz zu sehen:
15.12.2014
Hand Doodle Icons
50 Symbole umfasst das kostenlose handgezeichnete »Hand Doodle Icons Set« von Roundicons.com. Via Designer in Action:
12.12.2014
Pictograms Rio 2016
Das sind die Piktogramme der Olympischen Spiele 2016 in Rio. Das »Committee’s Brand Design & Management Team« hat diese gestaltet.
Kalender

19.12.14 / München

Digital Art Director (m/w)

Pascher + Heinz GmbH

19.12.14 / Mannheim

Motion Designer (m/w)

Schaller & Partner GmbH Werbeagentur GWA

19.12.14 / Mannheim

Kundenberater (m/w)

Schaller & Partner GmbH Werbeagentur GWA

19.12.14 / Mannheim

Screen Designer (m/w)

Schaller & Partner GmbH Werbeagentur GWA

19.12.14 / Stuttgart

Kontakter/in

Vischer & Bernet GmbH

 
Kalender
News
Alexandra zu
Virtueller Hackathon: Erfahrungsbericht von Leo Burnett

Tolle Sache! Bitte unbedingt weitermachen!
19.12.2014
mehr
Mario zu
Jürgen Klopps Lust auf Gewinnen

Frag lieber ob es am nächsten Spieltag schon wieder eins auf die Kappe gibt!
17.12.2014
mehr
sabine danek zu
Kinderseelen aus Glas

Ja, das finden wir auch! Ist großartig und geht unter die Haut!
17.12.2014
mehr
Diana zu
Kinderseelen aus Glas

Was für eine berührende, fantastisch umgesetzte Kampagne!
17.12.2014
mehr
Bernd zu
Generative Gestaltung: Die 10 besten Tools

Wow Page, Bravo, 10 Jahre zu spät.
10.12.2014
mehr


Line

Blick ins Studio: Larissa Bertonasco

Blick ins Studio: Larissa Bertonasco

03.12.2012 Autor: Anna Weilberg

Bild Studio Larissa Bertonasco

 

Heute erlaubt uns die Illustratorin Larissa Bertonasco einen Einblick in ihre charmanten Arbeitsräume in Hamburg.

 

In unserer Serie Blick ins Studio verrät uns heute die Illustratorin Larissa Bertonasco, wo ihre vielfältigen Arbeiten entstehen. Von Kochbüchern (ihr neuestes, »La Cucina Dolce«, soll noch vor Weihnachten erscheinen) über Editorial-Illustrationen, Briefmarken, Verpackungen oder Werbeanzeigen bis zu freien Projekten und Ausstellungen.

 

Nach drei Jahren in der Ateliergemeinschaft »Bureau ins Blaue« und fast vier Jahren im Goldbekhof arbeitet Larissa Bertonasco seit diesem Sommer alleine im Atelier in ihrem Hamburger Zuhause. »Und das genieße ich mehr als ich vorher dachte.«, sagt sie. »Seit ich Kinder habe, habe ich zum ersten mal wieder einen Raum ganz für mich allein! Das ist herrlich und ich merke, wie gut die Ruhe und die Konzentration mir und meiner Arbeit tun. Es ist sonst schon genug los …« Am Nachmittag bekommt die Illustratorin oft Gesellschaft von ihren Kindern und sie kann eine Arbeitspause für eine Partie Schach mit ihrem Sohn einlegen.

Ihr Aterlier liegt in einer alten Jugendstilvilla neben einer Kirche, die mit ihren Glockenschlägen den Tag von Larissa Bertonasco taktet. »Es ist ein besonderer Ort, wo ich mich sehr wohl fühle.«, erzählt sie. »Ich glaube, sonst könnte ich auch nicht so viel Zeit zu Hause verbringen. Mein Atelier ist mein Lieblingsort in unserer Wohnung.«

Natürlich legt sie dennoch großen Wert auf den Austausch mit Illustrations- und Kunstkollegen, betont sie. Seit dem Jahr 2004 gibt die Illustratorin gemeinsam mit anderen Zeichnerinnen die Anthologie »Spring« heraus, die nächstes Jahr ihr zehntes Jubiläum feiert.

Wie es in ihrem Atelier aussieht, zeigt Larissa Bertonasco in der folgenden Galerie:


Verwandte Artikel
Line


Ein Blick hinter die Kulissen von Larissa Bertonasco ...



Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
Cannes Lions 2014

Blick ins Studio

Awards: Gewinner

Werkschauen 2014

Services