News
16.09.2014
Redesign der Financial Times
Erstes Redesign der Print-Ausgabe seit 2007: Die Financial Times erschien am Montag im neuen Design mit modernerer Schrift.
16.09.2014
1. Bornheimer Designpreis 2014
Mode-, Schmuck- , Industrie-, Grafik-Designer oder Designstudenten sind eingeladen ihre neuesten Designkreationen vorzustellen:
16.09.2014
DUBL TRUBL im Urbanspree
Am Donnerstag gibt's im URBAN SPREE die Gruppenausstellung DUBL TRUBL – 90 Künstler haben 45 Kunstwerke geschaffen:
15.09.2014
Wettbewerb: Neues Symbol für »Speichern unter« gesucht
Die gute alte Floppy Disk hat ausgedient – wie könnte ein zeitgemäßes Symbol aussehen? Deadline: 30. September 2014
15.09.2014
Pictoplasma in Mexiko
Ab dem 19. September macht die Character-Ausstellung erstmals Halt im Museum for Contemporary Art MARCO in Monterrey, Mexiko:
15.09.2014
Saatchi & Saatchi-Recruiting-Veranstaltung
Am 26.09. laden Saatchi & Saatchi zu der Podiumsdiskussion »Werbung ist tot! Oder riecht sie nur komisch« in Berlin ein:
15.09.2014
»How Soon Is Now«
Die Ausstellung »How Soon Is Now« – 12. Sept. bis 15. Okt. 2014 – in Berlin greift Themen der Ausstellung »This Is Tomorrow« von 1956 auf.
12.09.2014
Portfoliosichtung in Hamburg
Am 8. November lädt der Freundeskreis des Hauses der Photographie e.V. erneut zur Portfoliosichtung ein, Anmeldung bis 25. Oktober:
12.09.2014
London Design Festival 2014
Morgen startet das London Design Festival, auf dem sich bis zum 21. September die internationale Kreativszene einfinden wird ...
12.09.2014
Verpackungsfrei Einkaufen in Kiel
Verpackungsdesign liegt ja gerade voll im Trend, wie es auch ohne geht, zeigt »Unverpackt Kiel«. Via Magazin für Restkultur:
Kalender

16.09.14 / Hamburg

Flash Designer (m/w)

UDG United Digital Group GmbH

15.09.14 / Berlin

Professur Gestaltung von Print- und Online-Medien

Beuth Hochschule für Technik Berlin \"University of Applied Sciences\"

15.09.14 / Stuttgart

Senior Konzepter / Online (w/m)

Strichpunkt GmbH

14.09.14 / Düsseldorf

Project Manager Online (m/w)

ecx.io germany GmbH

14.09.14 / Bodensee-Region

Projektmanager interaktive Lernprodukte tiptoi® (m/w)

Ravensburger Spieleverlag GmbH

 
Kalender
News
Lola zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

In meinen Studiums (im Modul Typografie), habe ich mich eine zeitlang mit Erik Spiekermann befasst, als es darum ...
15.09.2014
mehr
Julia zu
Apple Video – alles nur geklaut?

Da könnte man ja gleich behaupten, OK Go hätten von Felice Varini oder Axel Peemöller geklaut, denn neu ist der ...
15.09.2014
mehr
Kate zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Typo tYpo tyPo typO
15.09.2014
mehr
Alex zu
Apple Video – alles nur geklaut?

Das Intro von Apple bzw. TBWA ist dennoch emotionaler.
15.09.2014
mehr
Peter Harasim zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Hallo Erik, vielen Dank für die inspirierende Zusammenarbeit auf Audi (Du noch bei Meta, ich noch bei JvM) und ...
15.09.2014
mehr


Line

Kunst und Creme

Kunst und Creme

18.01.2013 Autor: Sabine Danek

 

In der Hamburger Kunsthalle ist die Sammlung des Nivea-Gründers Oskar Troplowitz zu sehen - legendäre Plakate und Werbefilme inklusive.

 

150 Jahre wäre Oscar Troplowitz in diesem Jahr geworden – der Erfinder von Nivea, Firmengründer und Kunstmäzen, der zahlreiche Werke, darunter Arbeiten von Corot, Sisley, Liebermann und Slevogt, der Hamburger Kunsthalle stiftete.

 

Gefördert von der Beiersdorf AG und kuratiert von Leonie Beiersdorf sind in der Hamburger Kunsthalle jetzt wichtige Teile seiner Kunstsammlung zu sehen – und Beispiele der Markenkommunikation.

 

In der Frühzeit der Markenartikel, die Nivea-Seife kam 1905 heraus, die Creme 2011, engagierte Troplowitz die legendäre Berliner Agentur Hollerbaum & Schmidt und warb mit Plakaten von Lucian Bernhard und Hans Rudi Erdt, die die Ästhetik von Nivea bis heute beeinflussen.

 

Zu sehen sind zahlreiche ihrer Arbeiten, fein gezeichnete Annoncen und Plakate, die vom Jugendstil bis zur Neuen Sachlichkeit reichen. Außerdem laufen frühe Werbefilme-Animationsfilme von Julius Pinschewer, die dem Kinopublikum Creme und Zahnpasta anpriesen.

 

Aus dem Werbestummfilm »Der Zahnteufel«, 1915, von Julius Pinschewer:


© AG Loiperdinger + Pinschewer

 

 

Ein Leben für Hamburg. Oscar Troplowitz, Hamburger Kunsthalle, bis 30.Juni 2013

 

Abb. oben: Hans Rudi Erdt, Plakat für Nivea-Puder, Druck: Hollerbaum & Schmidt, 1915 © CBH Archive, Beiersdorf AG, Hamburg, Foto: Christoph Irrgang


Verwandte Artikel

Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
Cannes Lions 2014

Blick ins Studio

Awards: Gewinner

Werkschauen 2014

Services