News
18.09.2014
POSITIONS BERLIN
Erstmals im Rahmen der Berlin Art Week 2014 findet vom 18–21. September die POSITIONS BERLIN statt.
18.09.2014
Kreative Chancengleichheit
Die Lazi Akademie Esslingen vergibt ab sofort Stipendien an besonders begabte Kreativtalente.
17.09.2014
Annual of European Cultural Brands 2015
Der europäische Wegweiser für unternehmerische Kulturförderung erscheint als Printausgabe und als kostenfreie Online-Version:
17.09.2014
B3 Autumn School in Frankfurt/Main
Vom 29. September bis 4. Oktober 2014 kann man die neuesten Entwicklungen und Trends des bewegten Bildes praktisch erleben:
17.09.2014
Innovation Lab – Creating New Formats for Future TV
Wie sehen die TV-Formate der Zukunft aus? Der Workshop von Eyes & Ears of Europe findet am 9. & 10. Oktober 2014 bei PULS 4 in Wien statt:
17.09.2014
Illustratoren und Fotografen aufgepasst!
Nur noch bis 20. September können Illustratoren und Fotografen bei den großen neuen (und kostenlosen) GoSee Awards mitmachen.
16.09.2014
Redesign der Financial Times
Erstes Redesign der Print-Ausgabe seit 2007: Die Financial Times erschien am Montag im neuen Design mit modernerer Schrift.
16.09.2014
1. Bornheimer Designpreis 2014
Mode-, Schmuck- , Industrie-, Grafik-Designer oder Designstudenten sind eingeladen ihre neuesten Designkreationen vorzustellen:
16.09.2014
DUBL TRUBL im Urbanspree
Am Donnerstag gibt's im URBAN SPREE die Gruppenausstellung DUBL TRUBL – 90 Künstler haben 45 Kunstwerke geschaffen:
15.09.2014
Wettbewerb: Neues Symbol für »Speichern unter« gesucht
Die gute alte Floppy Disk hat ausgedient – wie könnte ein zeitgemäßes Symbol aussehen? Deadline: 30. September 2014
Kalender

17.09.14 / Erkrath

Art Director (m/w)

Schlasse GmbH

17.09.14 / Stuttgart

Senior Account Manager / Editorial (w/m)

Strichpunkt GmbH

16.09.14 / Hamburg

Flash Designer (m/w)

UDG United Digital Group GmbH

16.09.14 / Esslingen

Manager Interaction Design (f/m)

TEAMS DESIGN

16.09.14 / Stuttgart

Senior Art Director / Branding (w/m)

Strichpunkt GmbH

 
Kalender
News
Harald Geisler zu
Apple Video – alles nur geklaut?

Stimme Julia zu. Credit where credit is due: Étienne de Crécy - Le Patron Est Devenu Fou Super Discount 1996 ...
17.09.2014
mehr
Lola zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

In meinen Studiums (im Modul Typografie), habe ich mich eine zeitlang mit Erik Spiekermann befasst, als es darum ...
15.09.2014
mehr
Julia zu
Apple Video – alles nur geklaut?

Da könnte man ja gleich behaupten, OK Go hätten von Felice Varini oder Axel Peemöller geklaut, denn neu ist der ...
15.09.2014
mehr
Kate zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Typo tYpo tyPo typO
15.09.2014
mehr
Alex zu
Apple Video – alles nur geklaut?

Das Intro von Apple bzw. TBWA ist dennoch emotionaler.
15.09.2014
mehr


Line

Studie: Agenturen haben ein Nachwuchsproblem

Studie: Agenturen haben ein Nachwuchsproblem

24.01.2013 Autor: Nina Kirst

 

Dass in der Kreativbranche Nachwuchsmangel herrscht, ist nichts Neues. Eine Umfrage des Gesamtverbands Kommunikationsagenturen zum Thema Nachwuchs fasst das Problem in Zahlen.

 


Laut den GWA-Mitgliedsagenturen herrscht besonders in den Bereichen Strategie, Online und Text Personalnotstand, weniger Probleme macht die Kreation. Gleichzeitig haben Agenturen hohe Ansprüche an ihren Nachwuchs: Bachelor oder Master sollten Bewerber schon mitbringen. Am liebsten aus den Studiengängen Kommunikations- und Medienwissenschaften sowie Design und Kunst. Ebenfalls gefragt sind Wirtschaftswissenschaftler.

 

 

Um die Leute von der Hochschule weg zu rekrutieren haben allerdings nur 59 Prozent der befragten Agenturen ein eigenes Budget. Meist engagieren sie sich in Form von Vorträgen, Lehraufträgen oder Kooperationen mit Hochschulen.

 

Agenturen glauben, besonders mit spannenden Tätigkeitsfeldern beim Nachwuchs zu punkten, ebenso wie mit der Agenturkultur. Standort, Vergütung und Weiterbildung seien laut den Befragten weniger ausschlaggebend.

 

Nachteile sehen die Agenturen hauptsächlich in langen Arbeitszeiten und darin, dass andere Branchen ein besseres Image haben und besser bezahlen. Immerhin: Befristete Verträge sind laut den GWA-Agenturen weniger verbreitet als gedacht. 70 Prozent der Umfrage-Teilnehmer vergeben in der Regel unbefristete Verträge an den Nachwuchs.

 

 


 

Kritische Erkenntnisse zur Attraktivität von Agenturen für den kreativen Nachwuchs liefert zum Beispiel auch die Studie »Agenturen der Zukunft« von Jörg Jelden.


Verwandte Artikel

Line
Line
Kommentare
Kommentare: 9


Line
Cannes Lions 2014

Blick ins Studio

Awards: Gewinner

Werkschauen 2014

Services