News
23.10.2014
Vortrag Sound Branding
Am 21. November sind alle Interessierten herzlich zu wirDesign eingeladen, die Marke mit den Ohren zu »sehen«
23.10.2014
Gewinner des 4. Lovie Awards
Die Winners Gallery des Lovie Awards bietet eine Menge Inspiration.
22.10.2014
Ausschreibung: Werkschau photo15
Innovativ, frech und frisch sollen sie sein, die Beiträge zur photo15. Bis zum 21. November 2014 kann man seine Fotoarbeiten einreichen:
22.10.2014
Morgen: Eröffnung Raumwelten 2014
Die Plattform für Szenografie, Architektur und Medien in Ludwigsburg wartet dieses Jahr mit einem neuen Konzept auf:
22.10.2014
Hello, is it Meme you’re looking for?
Lassen sich Internet-Memes im redaktionellen Kontext produzieren? Thilo Kasper wird es einen Monat lang bei Zeit Online ausprobieren:
21.10.2014
Save the date: Kölner Designpreis
Am 30.10. werden im MAKK Köln die Gewinner des Designpreises geehrt, die zugehörige Ausstellung läuft bis zum 23.11.2014:
21.10.2014
Cresta Awards 2014 – Die Gewinner stehen fest
77 Einsendungen aus 17 Ländern haben Gold, Silber oder Bronze gewonnen – Heimat Berlin sogar den Grand Prix für den »Hornbach Hammer«:
21.10.2014
VLOW!-Festival: Hochschule Konstanz holt Studenten-Preis
Den diesjährigen Nachwuchspreis holten sich die Studenten der HTWG Konstanz mit der unkonventionellen Idee eines neugeschaffenen Bachlaufs:
20.10.2014
Kölner Design Preis
Der Kölner Design Preis zeichnet am 30. Oktober die innovativsten Abschlussarbeiten der NachwuchsdesignerInnen aus.
17.10.2014
hw.d Design Camp
Kommenden Montag, 20.10., findet bei der Designagentur hw.d in München ein Designcamp zum Thema »Wie viel Mut braucht Design« statt:
Kalender

23.10.14 / Kissing

Creative Director (m/w)

Würth Inter Werbung GmbH

23.10.14 / Fuschel am See (Österreich)

Social Media Manager (m/w)

zooom productions GmbH

23.10.14 / Fuschel am See (Österreich)

Art Director Online (m/w)

zooom productions GmbH

22.10.14 / Esslingen

Manager Interaction Design (m/f)

Teams Design GmbH

21.10.14 / Wien (Österreich)

Senior Designer \"the red Bulletin\" (m/f)

Red Bull Media House GmbH

 
Kalender
News
Achim zu
Corporate Design für Restaurant Florent

Schön auch das handwerkliche Detail, dass die symmetrisch aufgebauten Motive nicht einfach nur geistlos gespiegelt sind.
16.10.2014
mehr
Gonzo zu
BILD.MACHT.DESIGN - Veronika Illmer im Interview

Also ich lese tatsächlich keine Bild-Zeitung. Ich brauche meine Hirnzellen noch.
14.10.2014
mehr
Marv zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Glückwunsch an alle Gewinner!
14.10.2014
mehr
PAGE Redaktion zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Das Los hat über die Gewinner entschieden. Freuen dürfen sich: Manfred R. (36), Sebastian (67) und Martin (141). ...
13.10.2014
mehr
Julia zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Und wer hat jetzt gewonnen?
10.10.2014
mehr


Line

Digitaler Musterkoffer

Digitaler Musterkoffer

19.12.2012 Autor: Franziska Beyer

Das Stuttgarter Studio Recom hat mit D-FACE eine digitale Antwort auf umfangreiche Musterkollektionen entwickelt.

 

 

 

Der In-App-Viewer D-FACE vermittelt einen plastischen Eindruck vieler Materialien von der Strukturtapete bis zum Holzboden und lässt sich über die iOS-Programmierumgebung XCode in individuelle Apps einbinden. Mit dem Finger kann der Nutzer Helligkeit und Lichtrichtung flüssig anwählen und per Farbwähler ganz oder teilweise einfärben. So kann er sich einen realistischen Eindruck von Oberfläche und Struktur des Materials unter verschiedenen Lichtbedingungen verschaffen. Hersteller können mit D-FACE zum Beispiel ihre Musterkollektion inklusive Farbpalette kompakt und innovativ auf dem iPad präsentieren. 

 

Eine Demo-App, die gratis auf iTunes verfügbar ist, zeigt beispielhaft, wie die Umsetzung aussehen kann. Für das Schweizer Traditionsunternehmen Bauwerk setzte Recom zum Beispiel eine virtuelle Galerie für die »Bauwerk No 1 – Kunststücke« um, eine Edition von 150 Parkett-Dielen, die der Künstler Raphael Pohland handbemalte und teils mechanisch nachbearbeitete.

 

Um D-FACE-Dateien zu erzeugen, digitalisiert Recom eine Oberfläche vielfach unter verschiedenen Lichtrichtungen und verrechnet die Aufnahmen dann zu einem parametrischen Datensatz. Die Programmierung des Viewers auf Open GL ES 2.0 ermöglicht die flüssige Darstellung und Lichtsteuerung auf Dateien mit hoher Auflösung und Detailgenauigkeit. Digitalisierte Dateien können mit dem iPad-Viewer bis zu einer Größe von 3072 x 2304 Px dargestellt und in Echtzeit beleuchtet werden. Durch die patternfähigen Texturen lassen sich auch ganze Wände, Flächen oder dreidimensionale Gegenstände visualisieren.

 

 

 

 

 Foto: RECOM GmbH & Co. KG / Oberfläche: Sto AG

 

 

 

Mit dem JAVA-basierten Webtool lassen sich alle Materialien auch für Online-Galerien und Internet-Konfiguratoren optimieren. 


Verwandte Artikel

Line
Line
Kommentare
Kommentare: 1


Line
3D Druck

Projection Mapping

Augmented Reality

Apps für Kreative

Services