News
23.09.2014
Guest Edition 2014: Mario Testino wird Creative Director der WELT am SONNTAG
Nach der Ausgabe 2013, die Karl Lagerfeld gestaltet hatte, wird die Zeitung im November von Mario Testino in Szene gesetzt.
23.09.2014
DESIGNsuisse
Fernsehreihe »DESIGNsuisse« – aus der Mediathek des Fernsehsenders SRF – porträtiert Schweizer Designer in knapp 15-minütigen Folgen.
22.09.2014
DGTF-Jahrestagung: Unconference Design Research
Die 11. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Designtheorie und -forschung findet am 17. + 18.10. an der HTWG Konstanz statt:
22.09.2014
Kostenloser Download: Font-Editor »Birdfont«
Der freie Font-Editor von Johan Mattsson kann für Mac, Windows, Linux und BSD heruntergeladen werden:
22.09.2014
Tag der offenen Tür an der Gutenbergschule Frankfurt
Der Informationstag findet am Donnerstag, den 27. November 2014 von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr statt:
22.09.2014
PLANTAGE BERLIN
PLANTAGE BERLIN gewinnt Kampagnen-Etat der Hilfsorganisation World Vision e.V., die sich als Hilfswerk für benachteiligte Länder einsetzt.
19.09.2014
photokina star award 2014: Polaroid Socialmatic
Die Polaroid Socialmatic wurde aufgrund ihres innovativen Ansatzes mit dem photokina star award 2014 ausgezeichnet.
19.09.2014
EACA Euro Effies 2014
Agentur Thjnk holt Gold und Silber mit ihrer Audi-Kampagne »Harder, better, faster, stronger« für den A3 Sportback ...
18.09.2014
Mit Spielen spielen
Das 7. Festival für kreatives Computerspielen findet noch bis zum 20. September 2014 in Hamburg statt.
18.09.2014
Bronze für KOMET
Bei den Clio-Awards für Schweizer Agenturen 2014 sichert sich KOMET aus Bern Bronze.
Kalender

22.09.14 / Lörrach

Packaging Designer/in

Glanzmann Schöne Design GdbR

22.09.14 / Düsseldorf

Project Manager Online (m/w)

ecx.io germany GmbH

20.09.14 / Bodensee-Region

Projektmanager interaktive Lernprodukte tiptoi® (m/w)

Ravensburger Spieleverlag GmbH

20.09.14 / München

Kommunikationsdesigner (m/w)

tisch13 GmbH

19.09.14 / Hamburg

Flash Designer (m/w)

UDG United Digital Group GmbH

 
Kalender
News
Anna Fries zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Gerd Wiescher-ein "alter"Freund:-)
23.09.2014
mehr
Lena zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Erik und ich, was uns verbindet: Ein abgebrochenes Kunstgeschichtestudium und die anschließende Erkenntnis ...
22.09.2014
mehr
Harald Geisler zu
Apple Video – alles nur geklaut?

Stimme Julia zu. Credit where credit is due: Étienne de Crécy - Le Patron Est Devenu Fou Super Discount 1996 ...
17.09.2014
mehr
KChristoph zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Moin. Brokdorf, Gorleben und meer ...
16.09.2014
mehr


Line

Historisches Wandgemälde als Animation

Historisches Wandgemälde als Animation

30.01.2013 Autor: Verena Dauerer

 

© teamLab

 

Die japanische Agentur teamLab stellt ein Gemälde aus dem 18. Jahrhundert als plastische Animation in 3D nach.

 

Alte Malereien aus der japanischen Edo-Periode (1603 bis 1868) im digitalen Gewand? Die Tokioter Agentur teamLab präsentiert derzeit auf der Kunstmesse Art Stage Singapore ihre digitale Version von historischen Tiermalerien: Der japanische Maler und Zen Buddhist Ito Jakuchu fertigte zwischen 1757 und 1765 dreißig Wandtafeln mit Vögeln und Pflanzen.

 

Das Besondere daran ist, dass Jakuchu jede Wandtafel in Tausende von Quadraten unterteilte und jedes Objekt aus verschieden bunten Quadraten in Quadraten zusammensetzte. Eine Wandtafel besteht somit aus erstaunlichen 43.000 Quadraten, die ein ausgesprochen lebendiges Buntes ergeben. Diese besondere Technik nahm teamLab zum Ansatz um sie Pixel für Pixel in 3D nachzustellen. Sie nahmen zwei Wandserien unter dem Titel »Vögel und Tiere im Blumengarten und »Vögel, Tiere und blühende Pflanzen und transformierten sie in die Jetztzeit: Nirvana ist ein wandfüllender Screen in Full HD unterteilt in acht Monitore, die das Gemälde dreidimensional animiert und haargenau darstellen. Jeder der acht Monitore zeigt die einzelnen Tiere jeweils als dreidimensionale Animationen.

 

Dabei wurden die Objekte in 3D animiert und natürlich in einen 3-D-Raum gesetzt. Um allerdings die Anmutung einer japanischen Malerei zu erzielen, verzichtet die zusammen gesetzte Animation gänzlich auf Perspektive. So entstand eine ganz eigene räumliche Darstellung.

 

 

 

 

© teamLab

 

Zum Vergleich ein Ausschnitt aus den originalen Wandtafeln von Ito Jakuchu, die Mitte des 18. Jahrhunderts entstanden:

 

Etsuko & Joe Price Collection

 


Verwandte Artikel

Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
3D Druck

Projection Mapping

Augmented Reality

Apps für Kreative

Services