News
21.10.2014
Save the date: Kölner Designpreis
Am 30.10. werden im MAKK Köln die Gewinner des Designpreises geehrt, die zugehörige Ausstellung läuft bis zum 23.11.2014:
21.10.2014
Cresta Awards 2014 – Die Gewinner stehen fest
77 Einsendungen aus 17 Ländern haben Gold, Silber oder Bronze gewonnen – Heimat Berlin sogar den Grand Prix für den »Hornbach Hammer«:
21.10.2014
VLOW!-Festival: Hochschule Konstanz holt Studenten-Preis
Den diesjährigen Nachwuchspreis holten sich die Studenten der HTWG Konstanz mit der unkonventionellen Idee eines neugeschaffenen Bachlaufs:
20.10.2014
Kölner Design Preis
Der Kölner Design Preis zeichnet am 30. Oktober die innovativsten Abschlussarbeiten der NachwuchsdesignerInnen aus.
17.10.2014
hw.d Design Camp
Kommenden Montag, 20.10., findet bei der Designagentur hw.d in München ein Designcamp zum Thema »Wie viel Mut braucht Design« statt:
17.10.2014
8. Forum Mediendesign in Köln
Design-Experten präsentieren ihre Projekte zum Thema »Design prägt« am 8. November 2014 in Köln an der Rheinischen Fachhochschule:
17.10.2014
TYPO Berlin 2015 »Character«
Bei der jährlich stattfindenden Designkonferenz dreht sich im kommenden Jahr alles um die Muskulatur der Psyche:
16.10.2014
PepsiCo ist Red Dot: Client of the Year 2014
Geschmack, der überzeugt: Mit dem Lebensmittelkonzern PepsiCo wird erstmals ein Unternehmen aus den USA Red Dot: Client of the Year.
15.10.2014
Wettbewerbe 2014
ADC, DDC oder TDC: Dieses Jahr stehen noch einige Deadlines für diverse Wettbewerbe an – in unserer Liste gelb markiert:
15.10.2014
OpenHouse Lecture mit Ralf Grauel
Am kommenden Montag, 20. Oktober, hält Journalist Ralf Grauel einen Vortrag über Storytelling an der MCAD School München:
Kalender

21.10.14 / Wien (Österreich)

Senior Designer \"the red Bulletin\" (m/f)

Red Bull Media House GmbH

21.10.14 / Fuschel am See (Österreich)

Copywriter / Editor (m/w)

zooom productions GmbH

21.10.14 / Fuschel am See (Österreich)

Art Director Print (m/w)

zooom productions GmbH

20.10.14 / Neuss

Interface Designer/in

Dart Design Gruppe GmbH

20.10.14 / Lörrach

Packaging Designer/in

Glanzmann Schöne Design GdbR

 
Kalender
News
Achim zu
Corporate Design für Restaurant Florent

Schön auch das handwerkliche Detail, dass die symmetrisch aufgebauten Motive nicht einfach nur geistlos gespiegelt sind.
16.10.2014
mehr
Gonzo zu
BILD.MACHT.DESIGN - Veronika Illmer im Interview

Also ich lese tatsächlich keine Bild-Zeitung. Ich brauche meine Hirnzellen noch.
14.10.2014
mehr
Marv zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Glückwunsch an alle Gewinner!
14.10.2014
mehr
PAGE Redaktion zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Das Los hat über die Gewinner entschieden. Freuen dürfen sich: Manfred R. (36), Sebastian (67) und Martin (141). ...
13.10.2014
mehr
Julia zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Und wer hat jetzt gewonnen?
10.10.2014
mehr


Line

Olympus OM-D Photography Playground: Vorbesichtigung

Olympus OM-D Photography Playground: Vorbesichtigung

18.04.2013 Autor: Verena Dauerer

 

Vor der Eröffnung am Donnerstag, 25. April, gibt Künstlerin Jeongmoon Choi PAGE Online eine Führung durch ihr begehbares 3-D-Kunstwerk auf dem Olympus OM-D Photography Playground in Berlin.

 

Heute in einer Woche werden die Opernwerkstätten in Berlin-Mitte zum Kreativspace: visuelle Künstler wie United Visual Artists aus London, der Schweizer Sound-Techniker Zimoun, die russischen Kunsttechniker von SPEECH mit ihren QR-Codes oder die Rauminstallateure von Numen / For use enthüllen ihre raumfüllenden Installationen und Kreationen bis zum 24. Mai 2013 (Infos folgen). Das alles geschieht im Rahmen des Olympus OM-D Photography Playgrounds. Die koreanische Raumkünstlerin Jeongmoon Choi erklärt bei der Vorbesichtigung die Umsetzung ihrer begehbaren 3-D-Skulptur Drawing in Space ganz aus weißen Bindfäden:

 

»Bei Drawing in Space geht es darum, eine Zeichnung des Raums zu erstellen. Ich male diese Linien mit weißen Bindfäden über den Raum verteilt, wodurch die ganze Raumumgebung verschwindet. Dies mache ich aber niemals am Computer, sondern erschaffe den 3-D-Raum in Zeichnungen analog. Am Anfang überlege ich, wie ich den Raum verändern will und setze Grundlinien auf dem Boden und finde dann einen Weg, wo der Raum durch die Bindfäden offen und wo er geschlossen sein sollte. Dann beginne ich mit dem tatsächlichen Zeichnen mit den Fäden als Linien im Raum. Wir verwendeten ein paar tausend Fäden, die auf dem Boden mit Plastikfolie befestigt sind, so dass die Besucher auch darüber laufen können. Sie sind auch locker gespannt – wenn sie ein Besucher anfasst, schwingen sie nur und es ändert sich nichts. Mit Schwarzlicht entstehen so verschiedene Perspektiven und neue Räumlichkeiten.«

 


Verwandte Artikel

Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
3D Druck

Projection Mapping

Augmented Reality

Apps für Kreative

Services