News
23.07.2014
MfG-Award: Einreichungsfrist verlängert!
Bis zum 15. August 2014 kann man Druckerzeugnisse beim Wettbewerb des Bundesverbandes Druck und Medien (bvdm) einreichen:
23.07.2014
Möbel aus Papier
»the thinKing« wollen den Werkstoff Wellpappe wieder als Material für den Möbelbau etablieren:
23.07.2014
Nachwuchspreis Neue Medien 2014
Bei dem Kreativ-Wettbewerb können Nachwuchskräfte aus unterschiedlichen Disziplinen ihre Arbeiten einreichen. Deadline: 1. Oktober 2014
23.07.2014
Jahresausstellung an der Muthesius Kunsthochschule
Heute eröffnet die Jahresausstellung »Einblick-Ausblick 2014« der Muthesius Kunsthochschule Kiel. Weitere Werkschauen im Juli:
22.07.2014
Master Stipendien Wettbewerb Berlin
Für das Wintersemester 2014/15 vergibt die design akademie berlin jeweils ein Leistungsstipendium pro Studiengang:
22.07.2014
Reeperbahnfestival 2014 – Das ist das Kunstplakat!
Rocket & Wink und die Facebook Gemeinschaft haben entschieden: Sieger des diesjährigen Wettbewerbs sind Stella Richter und Jan Grasdorf!
21.07.2014
Kreative Studiengänge zur Probe an der Macromedia Hochschule München
Am Freitag, 25.07. kann man die Studiengänge Film und Fernsehen sowie Medien- und Kommunikationsdesign kennenlernen:
21.07.2014
Silent Lips - Experimental Free Font
Vincent Labonne stellt seinen geometrischen Font »Silent Lips« in Regular und Bold frei zur Verfügung:
21.07.2014
Heute: Ausstellung »Sichtraum« in Augsburg
Studierende des Studiengangs Interaktive Medien der Hochschule Augsburg präsentieren ihre Projektarbeiten:
18.07.2014
KH Berlin: Bewerbungen jetzt auch zum Sommersemester
Für den postgradualen Studiengang Raumstrategien werden 2015 erstmals Bewerber auch zum Sommersemester aufgenommen:
Kalender

22.07.14 / Metzingen bei Stuttgart

Senior Art Director (w/m) Online

OUTLETCITY METZINGEN GmbH

22.07.14 / Schwalbach

Information Architect (m/w)

dietz GmbH & Co. KG

21.07.14 / Walldorf

Creative Director Studio SAP (m/f)

SAP AG

21.07.14 / Hamburg

Conception Manager Digital (m/w)

ProSiebenSat.1 Media AG

21.07.14 / Unterföhring

Art Director (m/w) Schwerpunkt Sixx und ProSieben

ProSiebenSat.1 Media AG

 
Kalender
News
Conny zu
Free Fonts von Virus

sehr schöne Schrift, Top ;-)
18.07.2014
mehr
PAGE Redaktion zu
Free Font des Monats: Mr Bedfort

Lieber Dirk, Du hast vermutlich den falschen Downloadlink angeklickt – die Seite ist in der Tat etwas verwirrend. ...
17.07.2014
mehr
Dirk zu
Free Font des Monats: Mr Bedfort

Also bei mir wird ein Diskimage geladen (dmg) und nach dem Entpacken lächelt mich eine nackte Frau von einer ...
16.07.2014
mehr
Claudia Gerdes zu
Wie Sportfotografen bei der WM arbeiteten

Danke für den Hinweis!!! Der Link ist korrigiert.
14.07.2014
mehr
Daniel Lauterbach zu
Wie Sportfotografen bei der WM arbeiteten

Der Link in der Bildunterschrift funktioniert leider nicht.
14.07.2014
mehr


Line

Buch übers E

Buch übers E

25.08.2010 Autor: Antje Dohmann

 

 

Studenten der Fachhochschule Graz veröffentlichten das Buch »Ein Stamm und drei Arme«, das sich ausschließlich um das E dreht.

 

In der Aprilausgabe der PAGE berichteten wir über Gerlinde Gruber, Informationsdesign-Studentin an der Fachhochschule Graz, die als Semesterprojekt ein Buch über das E entwickeln sollte. Sozusagen als Vorstufe zur Buchgestaltung ließ Gerlinde Gruber erstmal dreißig versale E aus Kunststoff anfertigen und steckte mit ihnen viele unterschiedliche Objekte um zu schauen, was sich mit den E alles anstellen lässt.

 

Jetzt ist endlich das Buch mit dem Titel »Ein Stamm und drei Arme« erschienen. Darin visualisieren Gerlinde Gruber und einige andere Studenten der FH Johanneum Graz das häufige Vorkommen des Buchstaben E in unserer Gesellschaft, dessen Anwendungen, aber auch bewusste Entfremdungen. Die Herangehensweisen reichen von fotografischen Arbeiten über spielerische und kulinarische Darstellungen bis zu typografischen, künstlerischen oder architektonischen Visualisierungsmethoden. 

Die Texte sowie die analogen und digitalen Illustrationen oder Näharbeiten zeigen: Der Buchstabe E ist mehr als nur „Ein Stamm und drei Arme“.

 

Die Projektreihenfolge im Buch wird durch den Geburtszeitpunkt der Studenten bestimmt. Auf einem Uhrenraster werden die Geburtszeiten eingetragen. Der Raster ist in 24 Stunden- und 60 Minuteneinheiten gegliedert. Die Geburtszeit eines Studierenden ergibt ein Dreieck, das typografisch zu einem E verwandelt wird. So entsteht für jedes Projekt ein individuelles Deckblatt.

 

Das 240 Seiten starke Buch ist für 24 Euro (Studenten 18 Euro) an der FH JOANNEUM, Studiengang Informationsdesign, Alte Poststraße 152, 3. Stock, 8020 Graz oder auf der Website zu bestellen.

 

www.einstammunddreiarme.at.tf

 

 


Verwandte Artikel

Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
TDC 2014

Free Fonts

Typo-Bücher

Alles rund um Webfonts

Services