News
24.07.2014
Social Media Conference 2014
Ab sofort ist das Programm online für die Konferenz, die vom 06.- 07. Oktober 2014 in Hamburg stattfindet:
24.07.2014
Plan.Net übernimmt hmmh
Mit der Übernahme ist die Serviceplan-Gruppe ab sofort die größte Digital-Agentur Deutschlands:
24.07.2014
Aufruf PASSAGEN 2015 Interior Design Week Köln
Die PASSAGEN finden vom 19. – 25.1.2015 zum 26. Mal parallel zur imm cologne statt. Aussteller können sich bis zum 03.11.2014 bewerben:
23.07.2014
MfG-Award: Einreichungsfrist verlängert!
Bis zum 15. August 2014 kann man Druckerzeugnisse beim Wettbewerb des Bundesverbandes Druck und Medien (bvdm) einreichen:
23.07.2014
Möbel aus Papier
»the thinKing« wollen den Werkstoff Wellpappe wieder als Material für den Möbelbau etablieren:
23.07.2014
Nachwuchspreis Neue Medien 2014
Bei dem Kreativ-Wettbewerb können Nachwuchskräfte aus unterschiedlichen Disziplinen ihre Arbeiten einreichen. Deadline: 1. Oktober 2014
23.07.2014
Jahresausstellung an der Muthesius Kunsthochschule
Heute eröffnet die Jahresausstellung »Einblick-Ausblick 2014« der Muthesius Kunsthochschule Kiel. Weitere Werkschauen im Juli:
22.07.2014
Master Stipendien Wettbewerb Berlin
Für das Wintersemester 2014/15 vergibt die design akademie berlin jeweils ein Leistungsstipendium pro Studiengang:
22.07.2014
Reeperbahnfestival 2014 – Das ist das Kunstplakat!
Rocket & Wink und die Facebook Gemeinschaft haben entschieden: Sieger des diesjährigen Wettbewerbs sind Stella Richter und Jan Grasdorf!
21.07.2014
Kreative Studiengänge zur Probe an der Macromedia Hochschule München
Am Freitag, 25.07. kann man die Studiengänge Film und Fernsehen sowie Medien- und Kommunikationsdesign kennenlernen:
Kalender

24.07.14 / München

Grafik Designer/in

semper smile Werbeagentur GmbH

24.07.14 / Neuss

Interface Designer/in

D'ART Design Gruppe GmbH

22.07.14 / Metzingen bei Stuttgart

Senior Art Director (w/m) Online

OUTLETCITY METZINGEN GmbH

22.07.14 / Schwalbach

Information Architect (m/w)

dietz GmbH & Co. KG

21.07.14 / München

Design Director (m/w)

hw.design gmbh

 
Kalender
News
Conny zu
Free Fonts von Virus

sehr schöne Schrift, Top ;-)
18.07.2014
mehr
PAGE Redaktion zu
Free Font des Monats: Mr Bedfort

Lieber Dirk, Du hast vermutlich den falschen Downloadlink angeklickt – die Seite ist in der Tat etwas verwirrend. ...
17.07.2014
mehr
Dirk zu
Free Font des Monats: Mr Bedfort

Also bei mir wird ein Diskimage geladen (dmg) und nach dem Entpacken lächelt mich eine nackte Frau von einer ...
16.07.2014
mehr
Claudia Gerdes zu
Wie Sportfotografen bei der WM arbeiteten

Danke für den Hinweis!!! Der Link ist korrigiert.
14.07.2014
mehr
Daniel Lauterbach zu
Wie Sportfotografen bei der WM arbeiteten

Der Link in der Bildunterschrift funktioniert leider nicht.
14.07.2014
mehr


Line

FontBook fürs iPhone

FontBook fürs iPhone

03.01.2013 Autor: Antje Dohmann

 

Das FontBook, umfangreicher Schriftkatalog des FontShop, gibt es jetzt auch für das iPhone.

 

 

 

Drei Kilo wog die analoge Ausgabe des FontBook und kostete stolze 99 Euro. Erschwinglicher wurde es, als im Sommer 2011 für 5 Euro die iPad-Ausgabe des schwarz-gelben Typo-Atlas auf den Markt kam. Jetzt ist die Version 3.0 des FontBook im App-store verfügbar – für grade einmal 89 Cent. Damit läuft das Schriftenlexikon außer auf den Apple-Tablets auch auf iPhone und iPod Touch.

 

Für die Kleingeräte haben die Entwickler der Font-Enzyklopädie eine völlig neue Benutzerführung gegeben. »Die iPad-Version bleibt der Typo-Atlas, in dem Schriftmuster großzügig darstellt werden, der zum Stöbern, Neuentdecken und zum Abschweifen einlädt.« beschreibt Entwicklungsleiter Jürgen Siebert den Fokus auf dem Tablet. »Für das iPhone haben wir die FontBook-Navigation neu erfunden: schlank und rank, mit Filtern und Listen« ergänzt er. Damit werde das FontBook zu einem schnellen Werkzeug, das stets griffbereit ist, am Arbeitsplatz, im Konferenzraum, bei Auftraggebern, in der Druckerei oder zuhause.

 

Zu den neuen Funktionen (exklusiv auf dem iPhone) gehören editierbare Mustertexte für die Listenansicht, die das Vergleichen von Schriften für Design-Jobs perfektionieren. In Kombination mit der Favoritenliste und den Filtern (Klasse, Designer, Foundry, Jahr) lassen sich zielsicher aus Zehntausenden Schriftarten eine Handvoll aussieben. Die Filter laden auch zu kleinen Ratespielen ein. Fragen wie »Bei welchen Foundries hat Christian Schwartz Fonts herausgebracht?« (Es sind sechs) oder »Gibt es Script-Fonts von Adrian Frutiger?« (Ja, drei) beantwortet das FontBook fürs iPhone binnen Sekunden. Selbst das Identifizieren von Schriften in Drucksachen soll mit den Genre-Listen einfach sein.

 

 

 

 

Links: Die Homepage der FontBook-App bietet die vertrauten Zugänge zur Welt der Schriften: Klasse, Designer, Jahr, Foundry und Verwendung. Rechts: Filter liefern noch schärfere Suchergebnisse, zum Beispiel »Alle geometrischen Sans aus dem Hause Font Bureau, bitte!« 

 

 

Links: Eine von vier Schriftmusterseiten einer gesuchten Schriftfamilie, hier der serifenlosen Nobel. Rechts: Alle als Favorit gekennzeichneten Schriften auf einen Blick, mit editierbarem Mustertext sowie Ent- und Wiederfavorisierung

 

 


Verwandte Artikel

Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
TDC 2014

Free Fonts

Typo-Bücher

Alles rund um Webfonts

Services