News
01.09.2014
Kreativ Nacht St.Pauli 2014
Vom 5.-7. September laden Künstler und Kreativbetriebe auf St.Pauli ein zu Ausstellungen, Lesungen, Konzerten und Performances.
29.08.2014
Fantoche Festival 2014
Fantoche hat einen neuen Festival Trailer dank Michael Frei, dem Gewinner des Schweizer Wettbewerbs 2013:
29.08.2014
Video: Traffic Design Festival 2014 in Polen
Jedes Jahr treffen sich Künstler aus aller Welt in Gdynia, um die Häuserwände der Stadt zu verschönern. Dieses Video zeigt die Ergebnisse:
29.08.2014
Crypto-Party Weimar: anonym Surfen und E-Mails verschlüsseln für alle
Am Donnerstag, 4. September, lädt die Professur Mediensicherheit der Bauhaus-Universität Weimar zur zweiten öffentlichen Crypto-Party ein:
28.08.2014
Preisnachlass auf Neue Aachen-Familie
81% Preisnachlass auf komplette Neue Aachen-Familie nur 24 Stunden verfügbar
28.08.2014
BREAD & BUTTER bleibt ein Berliner!
BREAD & BUTTER wird zur kommenden Saison wie gewohnt auf dem ehemaligen Flughafen Berlin–Tempelhof vom 19.–21. Januar 2015 stattfinden.
28.08.2014
Twitter eröffnet Büro in Hamburg
Nach großen Internetfirmen wie Google, Facebook und Xing hat nun auch Twitter ein Büro in Hamburg eröffnet:
28.08.2014
BERLIN GRAPHIC DAYS #4
Vom 30. bis 31.8. 2014 findet der Art Market der BERLIN GRAPHIC DAYS #4 in der Urban Spree Galerie statt
28.08.2014
Die P/ART 14 kommt!
Die P/ART Producers Artfair findet in diesem Jahr vom 11. - 14. September zum zweiten Mal in Hamburg statt:
28.08.2014
PICTAnight in Leipzig
Rechtssichere Bildlizenzierung in sozialen Netzwerken ist das Thema der PICTAnight am 18. September in Leipzig:
Kalender

01.09.14 / Aachen und Köln

Retouscher / Bildbearbeiter (m/w)

WINdesign GmbH

01.09.14 / Stuttgart

Senior Web Developer (w/m)

Strichpunkt GmbH

01.09.14 / Stuttgart

Senior Konzepter / Online (w/m)

Strichpunkt GmbH

01.09.14 / Stuttgart

Senior Account Manager / Editorial (w/m)

Strichpunkt GmbH

01.09.14 / Stuttgart

Senior Account Manager / Branding (w/m)

Strichpunkt GmbH

 
Kalender
News
Hartmut zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Ich schätze an Erik, dass seine Liebe zur Typografie nicht im Digitalen stecken bleibt, sondern dass er sich auch ...
01.09.2014
mehr
Barbi Mlczoch zu
Besuch bei Fotograf Björn Ewers

COOLIO!!! 3. Video Portrait ist auch schon abgedreht mit Fotografin Frauke Fischer. Also...Stay ...
01.09.2014
mehr
Lijanne Köllner zu
Tyke 2014: Peta gegen den Zirkus

Lieber Christoph, ich komme von einen kleinen Circus wo keine WILDTIERE gehalten werden, in unseren Circus leben: ...
01.09.2014
mehr
Matthias zu
Webbasierte Projektmanagement-Tools

Interessante Übersicht, die durchwachsen ist ;-) Einige Tools sind sehr bekannt, andere kannte ich noch überhaupt ...
31.08.2014
mehr
Julia zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Helvetica-Bashing. ;)
31.08.2014
mehr


Line

FontBook fürs iPhone

FontBook fürs iPhone

03.01.2013 Autor: Antje Dohmann

 

Das FontBook, umfangreicher Schriftkatalog des FontShop, gibt es jetzt auch für das iPhone.

 

 

 

Drei Kilo wog die analoge Ausgabe des FontBook und kostete stolze 99 Euro. Erschwinglicher wurde es, als im Sommer 2011 für 5 Euro die iPad-Ausgabe des schwarz-gelben Typo-Atlas auf den Markt kam. Jetzt ist die Version 3.0 des FontBook im App-store verfügbar – für grade einmal 89 Cent. Damit läuft das Schriftenlexikon außer auf den Apple-Tablets auch auf iPhone und iPod Touch.

 

Für die Kleingeräte haben die Entwickler der Font-Enzyklopädie eine völlig neue Benutzerführung gegeben. »Die iPad-Version bleibt der Typo-Atlas, in dem Schriftmuster großzügig darstellt werden, der zum Stöbern, Neuentdecken und zum Abschweifen einlädt.« beschreibt Entwicklungsleiter Jürgen Siebert den Fokus auf dem Tablet. »Für das iPhone haben wir die FontBook-Navigation neu erfunden: schlank und rank, mit Filtern und Listen« ergänzt er. Damit werde das FontBook zu einem schnellen Werkzeug, das stets griffbereit ist, am Arbeitsplatz, im Konferenzraum, bei Auftraggebern, in der Druckerei oder zuhause.

 

Zu den neuen Funktionen (exklusiv auf dem iPhone) gehören editierbare Mustertexte für die Listenansicht, die das Vergleichen von Schriften für Design-Jobs perfektionieren. In Kombination mit der Favoritenliste und den Filtern (Klasse, Designer, Foundry, Jahr) lassen sich zielsicher aus Zehntausenden Schriftarten eine Handvoll aussieben. Die Filter laden auch zu kleinen Ratespielen ein. Fragen wie »Bei welchen Foundries hat Christian Schwartz Fonts herausgebracht?« (Es sind sechs) oder »Gibt es Script-Fonts von Adrian Frutiger?« (Ja, drei) beantwortet das FontBook fürs iPhone binnen Sekunden. Selbst das Identifizieren von Schriften in Drucksachen soll mit den Genre-Listen einfach sein.

 

 

 

 

Links: Die Homepage der FontBook-App bietet die vertrauten Zugänge zur Welt der Schriften: Klasse, Designer, Jahr, Foundry und Verwendung. Rechts: Filter liefern noch schärfere Suchergebnisse, zum Beispiel »Alle geometrischen Sans aus dem Hause Font Bureau, bitte!« 

 

 

Links: Eine von vier Schriftmusterseiten einer gesuchten Schriftfamilie, hier der serifenlosen Nobel. Rechts: Alle als Favorit gekennzeichneten Schriften auf einen Blick, mit editierbarem Mustertext sowie Ent- und Wiederfavorisierung

 

 


Verwandte Artikel

Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
TDC 2014

Free Fonts

Typo-Bücher

Alles rund um Webfonts

Services