News
23.04.2014
Typografie-Zitate
»Gute Typografie erklärt den Inhalt. Nicht den Gestalter.« (Kurt Weidemann). Mehr Zitate auf Typografie.info:
22.04.2014
Neuer Design Director bei KMS TEAM
Der Kreative Sascha Zolnai verstärkt ab sofort das Design-Team der inhabergeführten Markenagentur KMS TEAM in München:
22.04.2014
Webfuture Award für Hamburger Startups
Startups aus der Region Hamburg können sich noch bis zum 29. April für den Webfuture Award 2014 bewerben:
22.04.2014
Kostenloser Download: Wireframe & UI Kit
Christopher Rowe stellt Designelemente zur Gestaltung von Websites zum kostenfreien Download bereit:
17.04.2014
Startschuss: Meduc Award 2014
Schüler, Auszubildende, Studie­rende sowie Absolventen sind wieder aufgerufen, ihre Projekte für den Kreativ-Wettbewerb einzureichen:
17.04.2014
»Truth Facts« – von Banane bis Zahnseide
Die Seite »Kind of Normal« zeigt eine Zusammenstellung von täglichen Lebens-Wahrheiten in hübschen Grafiken:
16.04.2014
Save the date: Comicinvasion
Am 26. April 2014 findet in Berlin zum dritten Mal das eintägige, vom Jaja Verlag initiierte Festival COMICINVASION statt:
16.04.2014
Ideenwettbewerb »City Hype«
departure lädt wieder Kreative und Stadtbegeisterte ein, ihre Ideen zur Zukunft der Stadt einzubringen. Deadline: 18.06.2014
16.04.2014
Der Deutsche Webvideopreis auf MLP Kinotour
Ab dem 12. Mai können Fans bei freiem Eintritt die Nominierten in der »Langen Nacht der Webvideos« auf der großen Leinwand anschauen:
15.04.2014
Save the date: Excite 2014
RTT lädt am 15. und 16. Mai 2014 zum internationalen 3D-Visualisierungs-Gipfel in München ein
Kalender

20.04.14 / Zürich (Schweiz)

Senior Brand Designer (m/w)

Process Brand Evolution

20.04.14 / Herford

Grafikdesigner (m/w)

Leineweber GmbH & Co. KG

20.04.14 / Frankfurt am Main

Projektmanager/in

Mai Communications GmbH

20.04.14 / Frankfurt am Main

Kommunikationsdesigner/in

Mai Communications GmbH

20.04.14 / Bremen

Grafikdesigner/in (Freelancer)

Die Typonauten

 
Kalender
News
becker zu
7 Tipps: So geht Markenkonsistenz in Onlineshops

Nichts sagende Phrasen - auch im Weave Artikel, leider wie die anderen viel heiße Luft um nichts.
15.04.2014
mehr
sabine danek zu
Sehsucht: 3D-animierter TV-Spot für die Deutsche Fernsehlotterie

Lieber Thomas, wir haben deine Frage an Sehsucht weitergeleitet und halten dich auf dem Laufenden.
15.04.2014
mehr
PAGE Redaktion zu
Projektmanagement: Tools und Methoden für die Kreativbranche

Hallo LD, vielen Dank für den Hinweis. Da hatten wir wohl etwas übersehen ...
15.04.2014
mehr
Hung zu
Projektmanagement: Tools und Methoden für die Kreativbranche

das edossier ist auf jeden fall das geld wert (betonung liegt auf geld -> 1,95 nihct kostenlos... oder habe ich ...
15.04.2014
mehr
Marion S. zu
Leserbrief zur PAGE-Titelgeschichte »Bildtrends«

Kann den Beitrag bestätigen. Und huch...erwischt! Habe mich sogar "getraut" mich dem vermeintlich "kitschigen" ...
15.04.2014
mehr


Line

Psychotype

Psychotype

07.06.2012 Autor: Anna Weilberg

Bild Psychotype


Was sehen Sie in diesem Klecks? Die Grafikdesignerin Cindy Beuhlah entwickelte eine Schrift nach dem Prinzip des Rorschach-Tests, die sich ebenso als Display-Font wie für Illustrationen eignet.

 

Klecksographie nennt sich die Technik in der Fachsprache, die Hermann Rorschach – und unzählige Psychiater nach ihm – für seine berühmten psychodiagnostischen Tests anwendete. Auch bei Kindern sehr beliebt: Aus einem Titenklecks auf einem Blatt Papier wird durchs Falten ein mehr oder weniger komplexes Bild.

 

Die Illustratorin und Grafikdesignerin Cindy Beuhlah nutzte diese Technik, um eine Schrift zu entwickeln. Ihr Font »Psychotype« ist eine Mischung aus Illustration und Typographie: Je nach Betrachtung werden aus den Buchstaben Bilder. »Siebdruckfarbe auftragen, falten, Symmetrie erzeugen – darum geht es.«, so erklärt Cindy Beuhlah ihr Projekt. »Anhand des Verfahrens ist es möglich, fast jeden Großbuchstaben ohne großen Aufwand abzubilden. Die 'unsymmetrischen' werden gedoppelt.«

 

Obwohl die Schrift sowohl 'einfache' als auch 'gedoppelte' Buchstaben enthält, erzeugt die Drucktechnik ein gleichmäßiges Schema und einen verbindenden Stil. »Durch die teilweise abweichenden Konturen der Abbildungen entsteht eine fast organische Form, welche die Bildhaftigkeit der Buchstaben verstärkt.«, kommentiert die Gestalterin. Die »Psychotype« ließe sich somit als Displayfont, aber auch für Illustrationen einsetzen. Im Vordergrund stand Cindy Beuhlah jedoch weniger der praktische Einsatz ihres Fonts als das ästhetische Experiment, sagt sie.

 


Verwandte Artikel
Line


Die »Psychotype« entwickelte Cindy Beuhlah nach dem Prinzip des psychodiagnostischen Rorschach-Tests.



Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
TDC 2014

Free Fonts

Typo-Bücher

Alles rund um Webfonts

Services