News
22.08.2014
Letzte Chance: PAGE verlost Siebdrucke von Zwölf
Originale Siebdrucke von Zwölf zu gewinnen – noch bis Montag mitmachen:
22.08.2014
Ars Electronica Festival 2014
Unter dem Motto »C … what it takes to change« wird vom 4. bis 8. September die diesjährige Ars Electronica stattfinden ...
22.08.2014
Das EyeEm Festival 2014
Fotografie und visuelle Kommunikation: Am 12. und 13. September 2014 findet in Berlin das »2014 EyeEm Festival & Awards« für statt:
21.08.2014
5 Jahre TEDxBerlin
Am 6. September 2014 findet die nächste TEDxBerlin statt – die Ideenkonferenz steht unter dem Motto »The Next Step« ...
21.08.2014
Neuer Standort von Razorfish: München
Erster Kunde der Digital-Agentur im Süden ist der Ingolstädter Automobilkonzern Audi.
20.08.2014
Designausstellung von MUTABOR
Das Designzentrum designxport in Hamburg zeigt die Icon-Kunst der Agentur.
20.08.2014
The Beauty and the Book Award
Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 treffen sich die schönsten Bücher aus aller Welt – jetzt Vorschläge einreichen:
19.08.2014
Das Jahr der Werbung – Newcomer-Agentur 2014
Ab dem 1. September haben Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, ihr Können beim Econ Verlag unter Beweis zu stellen.
19.08.2014
Videonale Bonn: 30-jähriges Jubiläum
Eröffnung der Retrospektive 30 Jahre – 30 Stimmen zum Jubiläum der Videonale Bonn am 23. August 2014:
18.08.2014
The Photobook Museum
Eröffnung am 19. August in Köln-Mühlheim: Photoszene Köln und die Schaden.com Foundation im Carlswerk präsentieren internationale Expo ...
Kalender

23.08.14 / Stuttgart

Senior Web Developer (w/m)

Strichpunkt GmbH

23.08.14 / Stuttgart

Client Service Director (w/m)

Strichpunkt GmbH

22.08.14 / München

User Interfaces Designer (m/w)

BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH

22.08.14 / Dessau

Werkstattleiter (m/w) Medienzentrum/Video

Hochschule Anhalt (FH)

22.08.14 / München

Senior Designer (m/w)

Lambie-Nairn

 
Kalender
News
sara zu
Originale Siebdrucke von Zwölf zu gewinnen

Melts all your memories and change into gold
21.08.2014
mehr
Ben zu
Originale Siebdrucke von Zwölf zu gewinnen

Stell Dir vor es ist Montag und keiner geht hin.
21.08.2014
mehr
Sarah zu
Originale Siebdrucke von Zwölf zu gewinnen

But a sip of gin saves an hour of speech. (half moon run)
20.08.2014
mehr
Ein Dennis zu
Originale Siebdrucke von Zwölf zu gewinnen

I`m singing in the rain...
20.08.2014
mehr
Nick Nuss zu
Originale Siebdrucke von Zwölf zu gewinnen

The words of the prophets are written on the subway walls. (Simon and Garfunkel)
20.08.2014
mehr


Line

Schriften mieten statt kaufen

Schriften mieten statt kaufen

28.01.2013 Autor: Antje Dohmann

 

Mit Monotypes Mietservice SkyFonts kann man Schriften jetzt mieten statt kaufen.

 

 

Manchmal ist es ärgerlich: Da muss man eine komplette Schrift kaufen, obwohl man sich vielleicht ganz sicher ist, dass man sie nur ein einziges Mal verwenden wird. Mit einem neuen Service will Monotype diese Situation jetzt ändern, indem das Unternehmen die Nutzungszeit eines Fonts einschränkt, das heißt sie quasi vermietet.

 

SkyFonts heißt die Software, die man sich nach kostenloser Registrierung auf seinen Rechner lädt und die dafür sorgt, dass die Schriften installiert und später wieder deinstalliert werden. Bis zu fünf Minuten lang kann man jede der rund 8.000 angebotenen Schriften kostenlos testen, läuft die Test- oder gegebenenfalls auch die Mietzeit ab, werden sie automatisch vom Rechner des Anwenders entfernt.

 

Die Abrechnung erfolgt per Guthaben-Modell: Kunden können so genannte Credits kaufen und damit Fonts mieten. Ein Credit reicht für die Tagesmiete eines Fonts, für einen Monat werden drei Credits fällig. Der Preis der Credits richtet sich danach, wie viele man kauft. Bei der Mindestbuchung von 45 Dollar kostet ein Credit 3 Dollar, also 9 Dollar für eine Monatsmiete – was ja durchaus bezahlbar ist. Beim Kauf größerer Credit-Mengen bietet Monotype Rabattoptionen.

 

Ralf Herrmann hat auf seinem Portal typografie.info SkyFonts ausführlich getestet. Dabei stieß er auf eine nicht akzeptable Besonderheit: Die Credits laufen nach einem Jahr ab. »Die Credits funktionieren genauso wie ein PayPal-Guthaben oder eine Geldkarte bei der Sparkasse,« schreibt er. »Man lädt sie mit einem bestimmten Betrag auf und kann bei zukünftigen Einkäufen über das entsprechende Guthaben verfügen. Man stelle sich jedoch einmal vor, PayPal oder die Sparkasse würden ihren Nutzern nach einem Jahr die Nachricht schicken, dass der Anbieter das Konto komplett geleert – und sich das Geld in die eigene Tasche gesteckt hat, weil der Inhaber des Kontos es nicht rechtzeitig komplett aufgebraucht hat. Es wäre ein Skandal!«

 

Recht hat Ralf Herrmann, hier muss Monotype nachbessern und den Credits unbegrenzte Gültigkeit einräumen. Ansonsten ist SkyFonts eine gute Idee, auf die der ein oder andere Gestalter sicher schon länger gewartet hat.

 

 

 


Verwandte Artikel

Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
TDC 2014

Free Fonts

Typo-Bücher

Alles rund um Webfonts

Services