News
24.10.2014
Save the date: 17. KölnDesign Gründer- und Profitag
Der Gründer- und Profitag am 28. November 2014 steht unter dem Motto »Erfolgreich im Beruf und Wettbewerb um Auftraggeber«:
24.10.2014
Econ Awards 2014 in Berlin verliehen
Die Preisträger wurden gestern in 11 Kategorien ausgezeichnet. Die einzige Platin-Auszeichnung geht an die Deutsche Telekom AG:
23.10.2014
Neptun Award 2014
Nachwuchsgewinner reisen im Mai zur Creative Week nach New York. Jetzt mitmachen!
23.10.2014
Vortrag Sound Branding
Am 21. November sind alle Interessierten herzlich zu wirDesign eingeladen, die Marke mit den Ohren zu »sehen«
23.10.2014
Gewinner des 4. Lovie Awards
Die Winners Gallery des Lovie Awards bietet eine Menge Inspiration.
22.10.2014
Ausschreibung: Werkschau photo15
Innovativ, frech und frisch sollen sie sein, die Beiträge zur photo15. Bis zum 21. November 2014 kann man seine Fotoarbeiten einreichen:
22.10.2014
Morgen: Eröffnung Raumwelten 2014
Die Plattform für Szenografie, Architektur und Medien in Ludwigsburg wartet dieses Jahr mit einem neuen Konzept auf:
22.10.2014
Hello, is it Meme you’re looking for?
Lassen sich Internet-Memes im redaktionellen Kontext produzieren? Thilo Kasper wird es einen Monat lang bei Zeit Online ausprobieren:
21.10.2014
Save the date: Kölner Designpreis
Am 30.10. werden im MAKK Köln die Gewinner des Designpreises geehrt, die zugehörige Ausstellung läuft bis zum 23.11.2014:
21.10.2014
Cresta Awards 2014 – Die Gewinner stehen fest
77 Einsendungen aus 17 Ländern haben Gold, Silber oder Bronze gewonnen – Heimat Berlin sogar den Grand Prix für den »Hornbach Hammer«:
Kalender

24.10.14 / Fuschel am See (Österreich)

PR / Communications Manager (m/w)

zooom productions GmbH

24.10.14 / Fuschel am See (Österreich)

Senior Print Designer (m/w)

zooom productions GmbH

23.10.14 / Kissing

Creative Director (m/w)

Würth Inter Werbung GmbH

23.10.14 / Fuschel am See (Österreich)

Adobe Air Mobile App Developer (m/w)

zooom productions GmbH

23.10.14 / Fuschel am See (Österreich)

Social Media Manager (m/w)

zooom productions GmbH

 
Kalender
News
Gärtner zu
Das Visitenkarten-Buch

Dem Vorredner möchte ich mich anschließen. Da ich sie bisher woanders nicht gesehen habe, lebe ich in dem Glauben, ...
23.10.2014
mehr
Achim zu
Corporate Design für Restaurant Florent

Schön auch das handwerkliche Detail, dass die symmetrisch aufgebauten Motive nicht einfach nur geistlos gespiegelt sind.
16.10.2014
mehr
Gonzo zu
BILD.MACHT.DESIGN - Veronika Illmer im Interview

Also ich lese tatsächlich keine Bild-Zeitung. Ich brauche meine Hirnzellen noch.
14.10.2014
mehr
Marv zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Glückwunsch an alle Gewinner!
14.10.2014
mehr
PAGE Redaktion zu
Gewinnspiel – PAGE verlost 3 Spiekermann-Bücher

Das Los hat über die Gewinner entschieden. Freuen dürfen sich: Manfred R. (36), Sebastian (67) und Martin (141). ...
13.10.2014
mehr


Line

Schriftfamilie Mevum

Schriftfamilie Mevum

16.10.2012 Autor: Antje Dohmann

 

Neu beim Verlag Die Gestalten ist die Schrift Mevum von Angelo Stitz.

 

 

Vom Entwurf bis zur Realisierung begleitete Angelo Stitz die Grundidee, eine konstruierte Schrift mit gleichzeitig warmer, freundlicher Ausstrahlung zu zeichnen. Dementsprechend bilden eine simple, rechteckige Form mit abgeschrägten Ecken und einer leichten Wölbung nach außen das Grundkonzept.

 

Trotz der reduzierten Formensprache unterscheiden sich bei der Mevum ähnlich aufgebaute Zeichen deutlich voneinander. Das kleine l differenziert sich vom kleinen I durch seinen Abschluss und auch das einstöckige a und zweistöckige g kommen einer besseren Lesbarkeit zugute. Ungewöhnlich für eine typische Serifenlose ist auch das Minuskel f, das mit seiner Unterlänge den Durchschuss der darauffolgenden Zeile ein wenig belebt.

 

Neben der deutlichen Differenzierbarkeit der Zeichen zueinander, konzentrierte sich der Typedesigner auf die Beziehung zwischen Regular und Italic. »Im Gegensatz zu einer gewöhnlichen Serifenlosen hat die Italic der Mevum eine Neigung von 18°. Zeitgenössische Schriften weisen heutzutage meist eine um die ca. 8° geneigte Achse auf,« erzählt er. »Dadurch entwickelt die Italic gegenüber der Regular bei gleichbleibendem Grauwert einen ganz eigenen Rhythmus und Charakter.«

 

Subtile Details, wie die kleinen abgeschnittenen Ecken oder die leichte Rundung am horizontalen Balken beim T oder auch die gekürzten Serifen bei B, D, R und P bleiben in kleinen Schriftgrößen verborgen und treten erst in größeren Punktgrößen in Erscheinung.

 

Zurzeit umfasst Mevum die Schnitte Regular und Bold plus Italics. Angelo Stitz kann sich aber gut vorstellen, sie noch um Light und Black zu erweitern. Außerdem liebäugelt er mit einer kyrillischen oder griechischen Version.

 

Kaufen kann man die Type beim Berliner Verlag Die Gestalten, ein Einzelschnitt kostet 55 Euro, alle vier zusammen 176 Euro.

 

 

 

 

 


Verwandte Artikel

Line
Line
Kommentare
Kommentare: 0


Line
TDC 2014

Free Fonts

Typo-Bücher

Alles rund um Webfonts

Services